Wechsel bei der FBS in Plön : Helena Hübner wird Nachfolgerin von Christel Pfau

Wechsel in der Leitung der DGF-Familienbildungsstätte in Plön: Helena Hübner (links) übernahm gestern das Amt von Christel Pfau, die ins Kinderschutzzentrum nach Kiel wechselt.
Foto:
Wechsel in der Leitung der DGF-Familienbildungsstätte in Plön: Helena Hübner (links) übernahm gestern das Amt von Christel Pfau, die ins Kinderschutzzentrum nach Kiel wechselt.

Die 37-jährige Plöner Diplom-Sozialpädagogin Helena Hübner ist jetzt offiziell neue Leiterin der DGF-Familienbildungsstätte.

von
26. Mai 2014, 16:28 Uhr

Die 37-jährige Plöner Diplom-Sozialpädagogin Helena Hübner ist seit gestern offiziell neue Leiterin der DGF-Familienbildungsstätte (FBS) in Plön. Sie übernahm das Amt von der Sozial-Pädagogin Christel Pfau. Die 48-Jährige wird Koordinatorin im Kindernetz Kreis Plön im Kinderschutzzentrum Kiel.

Der Aufbau von „Wellcome für das Abentuer Familie“, die Ferienbetreuung, Tagesmütterkurse sowie die Fortbildung von U3-Mitarbeitern in Kindertagesstätten zählt Christel Pfau, selbst Mutter dreier Kinder, zu den Highlights ihrer Arbeit in Plön. In ihrer neuen Tätigkeit kümmert sie sich in Kiel um den Zusammenschluss der Koordination früher Hilfen für Kinder und Familien.

Die aus Kasachstan stammende Helena Hübner lebt seit 17 Jahren in Deutschland und seit drei Jahren in Plön. Sie ist verheiratet, hat eine zwölfjährige Tochter und einen eineinhalbjährigen Sohn. Bisher war sie in einem Projekt für Migranten tätig. „Ich möchte jetzt mit meiner neuen Aufgabe wachsen und meine Erfahrung einbringen“, sagte Helena Hübner gestern. Sie wolle die Familienbildungsstätte bewahren aber auch neue Projekte und Angebote schaffen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen