Heizung brannte im Jagdschloss

einsatz jagdschlösschen
Foto:

shz.de von
06. März 2017, 12:47 Uhr

Feuer an der Adresse des Jagdschlösschens – diese Alarmierung erinnerte einige Einsatzkräfte an den Großbrand des denkmalgeschützten Gebäudes am Ukleisee 2010. Entsprechend groß war das Aufgebot der Wehren aus Eutin und Fissau/Sibbersdorf. Doch die Drehleiter wurde nicht gebraucht. Der Brand war im nahegelegenen Heizhaus, in der Pelletkessel aus bisher ungeklärter Ursache angefangen hatte, zu brennen. Kurz zuvor soll es eine neue Pellet-Lieferung gegeben haben. Atemschutzgeräteträger öffneten den Heizungskessel, löschten mit Pulver den Brand und holten die verkohlten Pellets nach draußen (Foto). Ortswehrführer Hans-Jürgen Lützel zufrieden: „Es ist alles schnell und gut gegangen, keiner verletzt.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen