Open-Air-Blues-Challenge : Heiße Rhythmen und Temperaturen in Eutin

„WellBad“ überzeugte die Jury und das Eutiner Publikum.
Foto:
„WellBad“ überzeugte die Jury und das Eutiner Publikum.

Erste Open-Air-Blues-Challenge auf dem Eutiner Marktplatz war ein ein großer Erfolg / Hitze: Eine Band sagte ihren Auftritt ab

von
05. Juli 2015, 16:34 Uhr

Trotz hoch-sommerlicher Temperaturen wurde die dreitägige Open-Air-Premiere der Blues Challenge auf dem Eutiner Marktplatz ein Erfolg. Vor allem die beiden abendlichen Konzerte seien mit rund 1000 Bluesfans gut besucht, so Helge Nickel, Organisator und Vorsitzender des veranstaltenden Vereins „Baltic Blues“.

Einen Tribut an die Hitze gab es zu melden: Die Blues-Legende Jürgen Kerth aus Erfurt sagte wegen gesundheitlicher Probleme ab und ersparte sich und seiner Band eine mehr als achtstündige Anfahrt.

Zum Sieger erklärte die Jury die Band „WellBad“ mit Frontmann Daniel Welbat aus Hamburg. Der 26-jährige Singer-Songwriter überzeugte mit seinem Beat, einer rauchigen Röhre und einem leidenschaftlichen Auftritt. Damit wird „WellBad“ Deutschland nicht nur bei der internationalen Blues Challenge Ende Januar 2016 in Memphis vertreten, sondern auch bei der europäischen Blues Challenge im italienischen Torrita di Siena Anfang April kommenden Jahres.

Außerdem verkündete der Baltic-Blues-Vorstand am Sonnabend eine Neuerung und sorgte für Jubel bei dem Duo „Greyhound George“. Die Bielefelder George und Andy Grünert werden ebenfalls nach Memphis entsandt und in der Kategorie Duo teilnehmen. Damit passt sich die deutsche Blues Challenge ihrem amerikanischen Vorbild an, in der sowohl Bands als auch die Solo/Duos bewertet werden.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen