Neustadt : Heinrich Evers‘ Kurzgeschichten

Gibt eine Lesung im Humburg-Haus: Heinrich Evers.
1 von 2
Gibt eine Lesung im Humburg-Haus: Heinrich Evers.

Der Plattdeutsch-Beauftragte des Kreises Ostholstein hat sein erstes Buch vorgelegt: „Dat dröfft doch mal seggt warrn!“

shz.de von
30. August 2018, 17:31 Uhr

„Dat dröfft doch mal seggt warrn!“ – Hinter diesem launigen Titel verbirgt sich das erste plattdeutsche Buch von Heinrich Evers, Plattdeutsch-Beauftragter des Kreises Ostholstein, mit 75 eigenen Kurzgeschichten zu den unterschiedlichsten Themen. Ob besinnlich oder informativ, ob zum Lesen oder Vorlesen, bei den Geschichten ist für jeden etwas dabei.

„Nicht nur für Freunde der plattdeutschen Sprache ist dieser Kurzgeschichtenband ein wahrer literarischer Leckerbissen, denn auch für Plattdeutschanfänger sind die humorvollen und typisch norddeutschen Geschichten gut zu verstehen“, sagt Evers, der sich mehr als 60 Jahren sich für den Erhalt lokaler Traditionen einsetzt. Jüngst erschien sein neues Hörbuch „De Lüüd snackt doch!“.

Schmunzelnd erinnert sich der Autor an die Zeiten des Plumpsklos und der Poesiealben, an die Wende und die Telefonzellen. Unter den 75 Geschichten findet sich Besinnliches zu Weihnachten, Erinnerungen an den unvergessenen Hein Köllisch, Rezepte und Gedichte, allesamt auf Platt und herrlich illustriert mit 90 farbigen Zeichnungen von Elke Grotelüschen. Sie studierte Kunst, Germanistik und Theaterpädagogik und lebte acht Jahre lang als Bildhauerin und Malerin auf einer griechischen Insel, 2004 zog es sie nach Hamburg, bevor sie nach Neustadt zog und in der Europastadt an der Ostsee hauptsächlich als Illustratorin tätig ist.

Der 1940 geborene Gärtnermeister Heinrich Evers ist seit 2014 der Plattdeutschbeauftragte des Kreises Ostholstein. Er ist über die Grenzen Neustadts hinaus bekannt durch seine zahlreichen plattdeutschen Lesungen als „Heiner, de Plattsnacker“ und durch seine Tätigkeit als Dozent für die plattdeutsche Sprache an der Volkshochschule in Ostholstein. Neben dem aktuellen Buch, veröffentlichte Evers zudem jüngst sein drittes Hörbuch und pflegt das weltweit größte, kostenlose, plattdeutsche Internet-Lexikon „Platt för Plietsche“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen