zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 19:35 Uhr

Süsel: Haus stark beschädigt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bewohner im Urlaub, Brandursache unklar / Alle Süseler Wehren und Drehleiter aus Neustadt im Einsatz

von
erstellt am 13.Aug.2017 | 21:26 Uhr

Beträchtlichen Schaden hat gestern Abend ein Einfamilienhaus in der Nachbarschaft der Süseler Schule genommen, dessen Bewohner zurzeit in Urlaub sind: Die Feuerwehr löschte zwar schnell die Flammen, die im Wohnzimmer im ersten Stock ausgebrochen waren, stieß aber bei der Suche nach weiteren Brandnestern in dem mit Fachwerkständern gebauten Haus auf große Schwierigkeiten.

Nachbarn hatten den Brand entdeckt und um 19.30 Uhr Alarm geschlagen. Der Süseler Feuerwehr gelang es schnell, den eigentlichen Brand im Wohnzimmer zu löschen. Süsels Wehrführer Dirk Martens und Gemeindewehrführer Kai Nagel ließen aber trotzdem alle anderen acht Wehren der Gemeinden ebenfalls anrücken, weil eine Wärmebildkamera noch Glutnester im Dachstuhl anzeigte, zu denen es von innen keinen Zugang gab. Zur Öffnung des Daches von außen wurde die Drehleiter aus Neustadt angefordert.

Schadenshöhe wie auch die Brandursache waren gestern Abend noch vollkommen unklar, Brandermittler der Kriminalpolizei erschienen bereits während der Löscharbeiten vor Ort. Besonders mysteriös: Feuerwehrleute bemerkten, dass eine Tür im rückwärtigen Bereich des Hauses nicht abgeschlossen gewesen sei. Klar ist auf jeden Fall, dass nicht nur Flammen und Rauch, sondern auch der Einsatz von Löschwasser und die Öffnung des Daches das Einfamilienhaus erheblich in Mitleidenschaft gezogen haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen