zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 13:31 Uhr

Hannah Meironke hält überragend

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 09.Feb.2015 | 13:02 Uhr

Die A-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz rücken nach ihrem 26:12(11:5) Erfolg gegen den SV Feh-marn in die Spitzengruppe der Regionsklasse vor. Dabei war Torhüterin Hannah Meironke ein großer Rückhalt.

Die HSG setzte sich schnell über 4:1 und 10:3 ab, leistete sich aber dann technische Fehler. So gelang im ersten Durchgang elf Minuten lang kein Treffer. Nach der Pause verkürzte Fehmarn auf 9:14, bevor die HSG dank einer verbesserten Quote im Abschluss den Vorsprung über 18:11 ausbaute. Hannah Meironke hatte mit einer überragenden Leistung im Tor großen Anteil daran, dass in den letzten 13 Spielminuten kein Gegentor mehr fiel. Einen Tag nach ihrem 18. Geburtstag vereitelte sie reihenweise klarste Möglichkeiten der Gäste. „Wir haben heute trotz des klaren Erfolges sicher spielerisch nicht überzeugt und ließen über weite Strecken die Lauffreude vermissen. Dennoch haben die Mädchen Moral gezeigt und sich gegen Ende wieder abgesetzt. Hannah Meironke hat an ihre gute Leistung vom Vortag in der Landesliga-Frauenmannschaft angeknüpft und sich überaus stark präsentiert“, sagte Trainerin Petra Stock. Für die HSG spielten Hannah Meironke sowie Carolina Petau, Lea Maaß (je 7), Michelle Fürstenberg (4), Janett Paulauskas, Antje Biel (je 2), Carolyn Block, Lara Rapp, Marie Shirin Stelter, Eileen Fiolka (je 1) und Lena Stock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen