zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 02:09 Uhr

Hannah Meironke hält prima

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die B-Jugendhandballerinnen der HSG Eutin besiegten im ersten Saisonspiel der Kreisoberliga den SV Fehmarn mit 14:5(7:4). Nach nervösem Beginn griff die
3-2-1-Abwehr. Die Eutinerinnen eroberten immer wieder den Ball und legten mit einer 5:0-Führung des Grundstein für den klaren Erfolg.

Dann traten bei den Gastgeberinnen aber deutliche Abstimmungsprobleme auf, die Fehmarn besser ins Spiel brachten. Besonders der Angriff des neuformierten Eutiner Teams muss sich noch finden. Auch die Chancenverwertung ließ mit acht vergebenen Siebenmetern zu wünschen übrig.

Insgesamt gesehen überzeugte der HSG-Nachwuchs mit seiner kämpferischen Einstellung. Torhüterin Hannah Meironke war hervorragend aufgelegt. Sie ließ in der zweiten Halbzeit kein Feldtor mehr zu und musste nur bei einem Strafwurf hinter sich greifen.

Für die HSG Eutin spielten außerdem Julia Eitz (6),
Janett Paulauskas, Marie Shirin Stelter (je 3), Hannah Scholz, Lea Geiser (je 1), Charlene Juhre und Edwina Draheim.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen