zur Navigation springen

Handballerinnen feiern wichtigen Auswärtserfolg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem 19:18(7:8)-Erfolg kehrten die Landesligahandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz von der HSG Kaltenkirchen/Lentföhrden zurück. Mit dem doppelten Punktgewinn haben die Eutinerinnen und Malenterinnen den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle geschafft.

Zunächst bestimmten beide Abwehrreihen und starke Torfrauen das Geschehen. In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste die Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Seine Spielerinnen seien zeitweise zu überhastet vorgegangen, meinte Trainer Marc Reinert. Mit dem Sieg verabschiedete das Team seine Spielerin Anna von Hinten für ein halbes Jahr. Die HSG spielte Vivien Pracejus und Eileen Fiolka im Tor sowie Anika Hänisch (6), Lisa Matzke (4), Sabrina Wagner (3), Alina Werner, Juliane Hinz (je 2), Ellen Franke, Sandra Ude (je 1), Anna von Hinten, Saskia Zirkel und Jenny Kruse.

Am Sonnabend, den 14. November, erwartet die HSG Holsteinische Schweiz Landesliga-Spitzenreiter GHG Hahnheide. Die Partie beginnt um 17.30 Uhr in der
Eutiner Sieverthalle.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2015 | 10:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen