Handballerinnen der HSG überrennen den SV Fehmarn

Melissa Cornils von der HSG Holsteinische Schweiz setzt sich energisch am gegnerischen Kreis durch.
Melissa Cornils von der HSG Holsteinische Schweiz setzt sich energisch am gegnerischen Kreis durch.

shz.de von
13. November 2017, 15:59 Uhr

Die B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz gewannen in der Ostsee-Liga deutlich mit 28:11(14:3) gegen den SV Fehmarn und behaupteten so die Tabellenführung. Die HSG überraschte die Gäste mit einer taktischen Variante. Paula Hilger, die beste Werferin der Gästemannschaft, wurde mit einer Manndeckung aus dem Angriff genommen. Ohne sie lief bei den Gästen nicht viel zusammen, während die Eutinerinnen nach einer Anlaufphase die Initiative übernahmen und die Partie dominierten.

Die HSG führte bereits nach
17 Minuten mit 9:1 Toren, wobei Paula Gelhardt klug Regie führte und ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzte. Sie selbst steuerte nebenbei sieben Tore bei.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleich Bild. Fehmarn spielte lange ihre Angriffe aus und die Eutiner fingen die Bälle ab und machten Tempo. Ab der Mitte der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehends. Im Gefühl des sicheren Sieges wurden einige Chance liegen gelassen und so ein noch deutlicheres Ergebnis verpasst.

Das Trainergespann Julia Niko und Sven Petersen freute sich dennoch über eine gelungene Vorstellung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen