Hamburger SV verliert 0:1 beim SC Freiburg

dpa_149268005d6458b4
Foto:
1 von 2

von
20. September 2016, 15:26 Uhr

Mutlos, harmlos, erfolglos: Der Bundesliga-Dino Hamburger SV vegetiert unter seinem Trainer Bruno Labbadia weiter vor sich hin. Am vierten Spieltag verloren die ambitionierten Norddeutschen beim Aufsteiger SC Freiburg mit „Angsthasen-Fußball“ 0:1 (0:0) - der Druck auf Labbadia wächst damit weiter. Die anderen Begegnungen: VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund 1:5 (0:2), FC Ingolstadt gegen Eintracht Frankfurt 0:2 (0:1) und SV Darmstadt gegen 1899 Hoffenheim 1:1 (0:0). Am kommenden Wochenende spielt der HSV gegen FC Bayern München. Sport

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen