zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 11:33 Uhr

Hallenturnier vor 350 Zuschauern

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eutin 08 gewinnt das Fußballturnier um den „Seat-Cup“ in der Hans-Heinrich-Sievert-Halle mit einem 3:1 im Endspiel gegen Strand 08

shz.de von
erstellt am 04.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Die Fußballer der Sportvereinigung Eutin 08 haben das Hallenturnier um den „Seat-Cup“ gewonnen. Die Gastgeber setzten sich im Endspiel mit 3:1 Toren gegen Strand 08 durch. Dritter wurde das Überraschungsteam Rot-Schwarz Kiel vor Rot-Weiß Moisling.

Gut 350 Zuschauer füllten die dichtbesetzte Tribüne der Sieverthalle. Die Besucher bekamen durchweg attraktiven Hallenfußball zu sehen. Eutin 08 fand zunächst schwer in das Turnier und leistete sich zum Auftakt eine überraschende 0:1-Niederlage gegen Moisling, wobei der entscheidende Treffer erst kurz vor dem Ende fiel. Die Gastgeber steigerten sich jedoch und kippten nach einem Rückstand gegen den TSV Siems die Partie zu einem 2:1-Erfolg. Mit einem überzeugenden 8:0-Sieg gegen den TSV Wentorf qualifizierten sich die Eutiner für das Halbfinale. Allerdings mussten sie den Moislingern, die alle Spiele gewannen, als Gruppensieger den Vortritt lassen.

In der zweiten Gruppe trumpfte Rot-Schwarz Kiel auf. Der Kreisligist besiegte in der entscheidenden Begegnung Strand 08 mit 2:0 Toren und sicherte sich so vor den Timmendorfern den Gruppensieg. Auf den dritten Platz kam der TSV Malente. Der Kreisligist besiegte den TSV Travemünde, unterlag aber Strand 08 und Kiel. „Es ist ärgerlich, dass wir gegen Kiel eine 2:0-Führung verspielt haben, aber insgesamt bin ich mit dem Auftreten der Mannschaft zufrieden“, sagte Trainer Stefan Schümann.

Im Halbfinale kämpften zunächst Strand 08 und Rot-Weiß Moisling um die Endspielteilnahme. Am Ende setzte sich der Favorit aus Timmendorf deutlich mit 3:0 Toren durch. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde traf Eutin 08 auf Rot-Schwarz Kiel. Die Heimmannschaft wurde immer stärker und spielte ihre konditionellen Vorteile aus. Am Ende stand ein klares 5:0, zu dem Sönke Meyer, Timo Klotz, Kevin Hübner, Christian Rave und Tim Brunner die Treffer erzielten.

Das Spiel um Platz drei zwischen Kiel und Moisling wurde einem dem 1:1-Endstand erst im Neunmeterschießen entschieden. Hier setzten sich die unterklassigen Kieler mit 4:3 durch und belohnten sich so für ihr couragiertes Auftreten.

Das mit Spannung erwartete Finale zwischen Eutin 08 und Strand 08 brachte zunächst für keine Mannschaft Vorteile. Die Eutiner Führung durch Julian Brauer glich Frederik Rocksien postwendend aus. Erst nach der Häfte der Spielzeit wurden die Gastgeber stärker und kamen öfter gefährlich vor das Timmendorfer Tor. Nach dem 2:1 durch Sönke Meyer sorgte Christian Rave mit dem 3:1 für die Entscheidung. Keine Probleme hatten die Schiedsrichter Marvin Neumeier von Eutin 08 und Markus Thormälen (Sportvereinigung Pönitz). „Es waren sehr körperbetonte, aber durchweg faire Spiele, so dass wir mit ganz wenigen Zeitstrafen ausgekommen sind“, berichtete Thormälen. Ein positives Fazit zog auch Organisator Arend Knoop bei der Siegerehrung. „Wir haben guten Fußball gesehen und hatten eine erfreuliche Zuschauerresonanz.“

Zufrieden war natürlich auch der Eutiner Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner. „Wir sind schlecht gestartet und sind erst nach dem Sieg gegen Siems freier geworden. Dann haben wir allerdings sehr gute Leistungen gezeigt, konditionell gut gearbeitet und haben am Ende absolut verdient das Turnier gewonnen. Das war gut für das Selbstvertrauen. Jetzt können wir in einer Woche mit breiter Brust zu den Hallen-Masters nach Kiel fahren“, sagte Brunner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen