Hallengebühren belasten die DLRG

Wiedergewählt: (von links)  Kristina Nissen,  Karin Masannek und Sven Schönke.
Wiedergewählt: (von links) Kristina Nissen, Karin Masannek und Sven Schönke.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
08. März 2014, 15:06 Uhr

Karin Masannek bleibt Vorsitzende der DLRG Eutin. Sie wurde bei der Jahresversammlung ebenso im Amt bestätigt wie der Technische Leiter Sven Schönke und die Jugendvorsitzende Kristina Nissen. „Dieses Jahr hat uns wirklich einiges abverlangt, ein großes Lob geht an alle Helfer“, erklärte Karin Masannek bei ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr.

Neben drei großen Veranstaltungen zum DLRG-Jubiläum in Eutin, Kiel und Berlin hatten die Eutiner Rettungsschwimmer zahlreiche weitere Einsätze, darunter zusätzlich zu den jährlichen Regatten und Triathlonveranstaltungen auch sehr spontane: Dazu zählten der Hochwassereinsatz im Katastrophengebiet bei Schönebeck in Sachsen-Anhalt ebenso wie die Absicherung der European-Crew-Championship-Meisterschaften der Drachenboote in Hamburg-Allermöhe, womit die Eutiner die Veranstaltung vor einem regelrechten Desaster bewahrt hätten. Außerdem absolvierten die Eutiner eine Kenterübung mit Drachenbooten, begleiteten den Eon-Hanse-Cup in Rendsburg und nahmen bei einer Katastrophenschutzübung im Husum teil.

Diese Aktivitäten seien nur möglich, wenn das Fundament des Vereines stehe, erklärte Karin Masannek. So sprach die Versammlung Schatzmeisterin Anja Nissen und ihrer Stellvertreterin Nicola Hielscher, die außerdem die Verwaltung der knapp 300 Mitglieder inne hat, ein großes Lob aus. Denn finanziell gesehen steht die DLRG Eutin solide dar.

Sorge bereiteten zwar nach wie vor die hohen Gebühren für die Schwimmhalle, sie beliefen sich für den kleinen Verein auf gut 1000 Euro pro Monat. Trotz eines Defizits in diesem Bereich sollten die von den Mitgliedern zu zahlenden Beiträge für den Eintritt nicht erhöht werden. Möglich machten dies unter anderem auch das Sponsoring der Stadtwerke und des Lions Clubs Eutin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen