Hagedorn vertritt Ostholstein weiterhin im Bundestag

hagedorn und burkert

von
04. November 2016, 11:54 Uhr

Die Sozialdemokraten in Ostholstein setzen auf personelle Kontinuität: Bettina Hagedorn (Foto) aus Kasseedorf, seit 2002 Mitglied des Bundestages, soll den Wahlkreis 9 (Ostholstein und Nordstormarn) auch in der nächsten Legislaturperiode vertreten. Die 60-Jährige, die seit 2007 auch stellvertretende Landesvorsitzende der SPD ist, wurde gestern Abend bei einer Wahlkreiskonferenz der SPD im Scharbeutzer Kursaal zur Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 gewählt. Sie war einzige Kandidatin, von 71 Delegierten stimmten 68 für Hagedorn, drei enthielten sich. Hagedorn gehört seit 2002 ohne Unterbrechung dem Haushaltsausschuss an, und sie ist Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses. Neben der Bewerbungsrede der erklärten Gegnerin einer Festen Fehmarnbeltquerung gab es gestern eine weitere Ansprache: Ministerpräsident Torsten Albig blickte auf ein Jahr, in dem sowohl der Landtag als auch der Bundestag gewählt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen