Gute Fahrt mit Werbefahrzeug

Einen symbolischen Schlüssel für das neue Fahrzeug übergab Doris Bloem an Chefarzt Dr. Klaus Stecker im Beisein von Werbepartnern und weiteren Klinik-Mitarbeitern.
Einen symbolischen Schlüssel für das neue Fahrzeug übergab Doris Bloem an Chefarzt Dr. Klaus Stecker im Beisein von Werbepartnern und weiteren Klinik-Mitarbeitern.

Was die Gemeinde für ihre Feuerwehr ablehnte, ist bei der Malenter August-Bier-Klinik offensichtlich ein bewährtes Modell

shz.de von
01. Juni 2018, 15:58 Uhr

Es klappt offensichtlich einfach und reibungslos. Bereits seit zehn Jahren setzt die August-Bier-Klinik auf ein werbefinanziertes Fahrzeug, beispielsweise um Patienten zu Fachärzten zu fahren oder für Haustechnik-Mitarbeiter im Bereitschaftsdienst. Vor kurzem hat die Malenter Fachklinik für Neurologie und Rehabilitation bereits das dritte Fahrzeug für weitere fünf Jahre in Dienst gestellt. Der Ford Courier, ein Hochdachkombi im Wert von rund 15 000 Euro, löst das Vorgängerfahrzeug ab. Doris Bloem von der in Neustadt an der Weinstraße ansässigen Firma „Mobil“ überreichte Chefarzt Dr. Klaus Stecker im Beisein von Sponsoren einen symbolischen Zündschlüssel mit der Aufschrift „Gute Fahrt“.

Eine gute Fahrt mit einem werbefinanzierten neunsitzigen Kleinbus hätte sich auch die Malenter Gemeindewehr gut vorstellen können. Der Bus sollte vor allem für den Transport von Kinder- und Jugendwehr eingesetzt werden, der ansonsten mit Privatautos erfolge, wie Gemeindewehrführer Bernd Penter im Dezember 2017 im Hauptausschuss erklärte. Damals wollte die Feuerwehr das Vorhaben mit einer Firma aus Bayern umsetzen. Nach fünf Jahren hätte das Auto – dann ohne Werbeaufdrucke – sogar kostenlos in den Besitz der Gemeinde übergehen sollen.

Doch die Kommunalpolitiker lehnten ab. Weder im Hauptausschuss noch in der Gemeindevertretung fand das Vorhaben eine Mehrheit. Die Bedenken waren vielfältig. Eine fremde Firma würde sich mit dem werbefinanzierten Fahrzeug die Taschen vollstopfen, hieß es, andere befürchteten offenbar, dass Drücker örtliche Unternehmer belästigen könnten. Die Gemeinde könne nicht der Feuerwehr ermöglichen, was sie anderen Vereinen mit Jugendabteilungen nicht gewähre, lautete ein weiteres Argument. Das stieß Penter besonders übel auf: „Wie kann man ein erforderliches Fahrzeug ablehnen und die Feuerwehr im gleichen Atemzug mit einem Verein gleichsetzen?“, fragte er bei der Jahresversammlung der Gemeindewehr im März. Es sei verrückt, wenn an Stelle eines frei zur Verfügung gestellten Fahrzeuges im Wert von 30 000 Euro nun Gelder im Haushalt hinterlegt werden müssten, um dieses anzuschaffen, kritisierte der Gemeindewehrführer.

Das neue Auto der August-Bier-Klinik wurde unterdessen von insgesamt zehn regionalen Werbepartnern finanziert. Aus Malente sind dies „Lenter Wolle“, der Kfz-Meisterbetrieb Kai Jansen, die Axa-Versicherung Judith Engeler, das Taxi-Unternehmen Boehnke, der Malereibetrieb Sven Eggert, die Podologie-Praxis „Fußgerecht“, das Friseurteam Joanna und „Schreibwaren Errulat“ sowie die „SIG Holstein“ aus Eutin und der Wohnpark Grebin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen