Gut beschirmt ins Jubiläumsjahr

Wilhelm Massur (Mitte) bedankte sich mit einem ganz besonderen Geschenk – einem Regenschirm – bei André Meyer (li.) und Heiko Godow.
Wilhelm Massur (Mitte) bedankte sich mit einem ganz besonderen Geschenk – einem Regenschirm – bei André Meyer (li.) und Heiko Godow.

Jahresversammlung der Eutiner Schützengilde: 355 Jahre Mitgliedschaft geehrt / Wilhelm Massur zum Ehrenoffizier ernannt

shz.de von
17. Januar 2018, 13:28 Uhr

In das 350. Jubiläumsjahr seit Bestehen der Bruderschaft startete die Eutiner Schützengilde am vergangenen Wochenende auf dem Dechantshorst mit ihrer traditionellen Jahresversammlung. Vor 52 Gildebrüdern gab der Wortführende Vorsteher André Meyer im Rahmen der Tagesordnung seinen Bericht zum abgelaufenen Jahr ab. In seiner Rede resümierte Meyer ein erfolgreiches Schützenjahr, in dem durch großes Engagement und viel Arbeit der Schützenbrüder, Freunde und Förderer viel erreicht und geschaffen worden sei. Neben den Vorbereitungen in der Ausschüssen für das Jubiläumsjahr und der Erstellung einer 350-Jahr-Chronik wurde im Frühsommer vergangenen Jahres in kürzester Zeit eine neue Schießhalle gebaut.

Bei der Versammlung wurde Wilhelm Massur nach Vollendung seines 70. Lebensjahres von seiner aktiven Dienstzeit verabschiedet und unter großem Beifall der Bruderschaft für seine Verdienste zum Ehrenoffizier ernannt. Massur ist mehr als 26 Jahre in der Schützengilde, wovon er 19 Jahre als Offizier und seit 1997 als Schatzmeister gedient hat.

Nach den Berichten aus den Ausschüssen und der Entlastung des Vorstandes wurde das Schafferholz und die Gildekette für das neue Jahr an den neuen Wortführenden Vorsteher Heiko Godow übergeben.

Einige Ämter mussten weiterhin durch Wahlen neu besetzt werden. Bei den Achtmännern für den erweiterten Vorstand wurde Jörn Petersen in seinem Amt wieder bestätigt. Als neue Mitglieder wurden Thomas Ausborn, Christoph Müller und Wolfgang Nittritz neu gewählt. Bei der Wahl für die Besetzung der Offiziere wurde Norbert Riege wieder und René Fleischer und Torsten Wetendorf neu gewählt. Alle anwesenden Gewählten wurden anschließend in ihren Ämtern verpflichtet.

Mit großem Dank wurden die „Altschaffer“ Stefan Bülck und Peter Smal aus ihrem Amt verabschiedet. Als neue Schaffer wurde erneut Peter Smal berufen; ihm steht zukünftig als weiterer Schaffer Christoph Müller zur Seite.

In seiner abschließenden Rede hob der neue Wortführende Vorsteher Heiko Godow die zusätzlichen Jubiläumsveranstaltungen hervor und bat alle Schützenbrüder um ihre volle Unterstützung um ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2018 feiern zu können. Nach Abschluss der Versammlung ließ die Gilde die Sitzung mit einem harmonischen Abend am Vogelberg ausklingen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen