Gemeinde Malente : Günter Möller gibt Ausschussvorsitz auf

Günter Möller
Günter Möller

Nach der Amtsaufgabe von Bürgervorsteherin Ulrike Behrens vor wenigen Tagen hat die Gemeinde Malente erneut einen Rücktritt zu verkraften.

Avatar_shz von
04. November 2009, 11:22 Uhr

Bad Malente-Gremsmühlen | SPD-Gemeindevertreter Günter Möller hat sein Amt als Vorsitzender des Sozialausschusses aufgegeben, teilte die Gemeinde gestern mit. Möller machte zeitliche Gründe für seine Entscheidung geltend: "Da ich in letzter Zeit zunehmend das Gefühl hatte, meine Aufgabe nicht mehr aktiv wahrnehmen zu können, ist die Niederlegung des Ausschussvorsitzes eine logische Konsequenz", erklärte er. Eine reine Abarbeitung von Vorlagen entspreche nicht seinen Vorstellungen von der Tätigkeit eines Ausschussvorsitzenden. Gerade auf diesem Politikfeld sei mehr möglich und nötig, sagte Möller. Er werde dem Sozialausschuss aber weiterhin als Mitglied angehören. Auch sein Amt als stellvertretender Bürgervorsteher werde er weiterhin wahrnehmen.

Lob für seine Amtsführung bekam Möller von Bürgermeister Michael Koch. "Mit Günter Möller gibt ein sehr engagierter Ausschussvorsitzender, der stets ein Gehör für die Belange der Bürgerinnen und Bürger hatte, sein Amt auf", erklärte der Verwaltungschef. Günter Möller war acht Jahre Vorsitzender des Fachausschusses für Schule, Jugend, Soziales und Feuerwehrwesen. Ein neuer Ausschussvorsitzender soll in der nächsten Gemeindevertretersitzung am Dienstag, 17. November, gewählt werden. Über eine Nachfolge werde noch beraten, erklärte SPD-Ortsvorsitzender Andreas Hillesheim.

Während der gleichen Sitzung soll auf Vorschlag der CDU auch eine Nachfolge für Bürgervorsteherin Ulrike Behrens gewählt werden. Die Kandidatensuche scheint auf gutem Weg zu sein. Zwei Bewerber hätten ihre Bereitschaft bekundet, erklärte Fraktionschef Wolfgang Kienle gestern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen