zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 06:27 Uhr

Grüne Note unter blauem Himmel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Über 1000 Besucher lauschten den 27 Konzerten an verschiedenen Spielstätten

Eigentlich ist fast alles wie immer: Erster Sonntag im Juni, und die Kreismusikschule (KMS) lädt zwischen Marktplatz, Schloss und Prinzenhaus zur „Grünen Note“. An in diesem Jahr insgesamt sieben Spielorten präsentieren hunderte passionierte Musiker jeden Alters ihr Können. Indes immer mit anderen musikalischen Schwerpunkten: Von Gitarrenmusik im Naturpark-Haus bis hin zum Pop- und Gospelchor in der Schlosskapelle sind fast alle Stilrichtungen vertreten. Und das alles bei traumhaftem Wetter, wie immer. „Ich mache das ja jetzt auch schon ein paar Jahre“, lacht KMS-Leiter Franz-Michael Deimling, „aber an schlechtes Wetter kann ich mich seit unserer ersten Ausgabe hier in Plön nicht erinnern.“ Allerdings sei es in diesem Jahr vielleicht schon zu gut.

So wird bereits die Eröffnungszeremonie am Morgen im Saal des Kulturforums bei gefühlten 30 Grad im wahrsten Sinne des Wortes zur schweißtreibenden Angelegenheit. Dass es an musikalischem Talent in der Kreisstadt nicht mangelt, zeigte sich auch bei der anschließenden Verleihung des Förderpreises der Kreismusikschule im Prinzenhaus. Ausgezeichnet wurden die Violinistinnen Savannah Lehmann und Lisa-Maria Zurstraßen, Flötistin Malin Peters und Gitarrist Tobias König, die allesamt noch eine Kostprobe ihres Könnens abgaben und damit auch Kreispräsident Peter Sönnichsen ins Schwärmen brachten: „Machen Sie bitte weiter so, dann müssen wir uns um die Zukunft dieser besonderen Kunst in unserer Region keine Sorgen machen.“

Die macht sich Franz-Michael Deimling ohnehin nicht. Die Schülerzahl an seiner Kreismusikschule lag zuletzt konstant bei etwa 1200 Nachwuchsmusikern, und einen Blick auf die 25.Grüne Note 2017 wagt er denn auch schon mal. „Nächstes Jahr fällt unser Fest auf den Pfingstsonntag, da müssen wir das Programm dann wahrscheinlich noch ein bisschen ausweiten.“ Sonnige Aussichten.


zur Startseite

von
erstellt am 06.Jun.2016 | 00:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen