zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 02:30 Uhr

Grün setzt auf Klima und Schulentwicklung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Mit klaren Vorstellungen geht die Fraktion der Grünen in die Beratungen des neuen Jahres. „Landesgartenschau und Stadtentwicklung bleiben wichtige Themen. Es muss uns aber auch gelingen, die richtigen Weichen für die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude und die Zukunft der Eutiner Schulen zu stellen“, fordert Christiane Balzer.

Ihre Partei hofft darauf, dass die Beratungen über den Standort der geplanten Drei-Feld-Sporthalle möglichst bald abgeschlossen werden können. Dazu fehle es aber immer noch an vergleichbaren Eckdaten zu den möglichen Standorten Berg und Güterbahnhof. „Alle Fraktionen haben bisher ein großes Interesse gezeigt, das Thema gemeinsam mit den Betroffenen zügig zu beraten. Wir hoffen daher, dass 2014 der Durchbruch erreicht wird.“

Neue Perspektiven eröffne das vom Land Schleswig-Holstein verabschiedete Förderprogramm zur energetischen Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen im Umfang von 11,5 Millionen Euro. Mit den Projekten solle eine dauerhafte Senkung der Bewirtschaftungskosten und eine deutliche Entlastung der kommunalen Haushalte erreicht werden. „Die Stadt Eutin kann ihre Aufgaben in Zukunft nur stemmen, wenn auch an der Kostenschraube gedreht wird. Das aufgelegte Programm bietet mit seiner Höchstförderquote von 90 Prozent eine einmalige Chance“, betont Balzer. Der neu geschaffene Mobilitätsbeirat solle in Sachen Radwegenetz den Durchbruch bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen