zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 08:11 Uhr

Große Sprünge der kleinen Leichtathleten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nachwuchs aus Ostholstein überzeugt in Grömitz bei den Kreismeisterschaften in verschiedenen Disziplinen

Rund 100 jugendliche Leichtathleten kämpften um die letzten Kreistitel des Jahres in der Bahnsaison. Ausrichter TSV Grömitz nutzte seinen Heimvorteil und gewann 20 Mal, während der Polizei SV Eutin 15 Sieger stellte. Beim zweiten Teil der Meisterschaften gab es vor allen Dingen in den technischen Wettbewerben wieder hervorragende Leistungen. Pech für alle Sprinter war, dass die Kamera zur Zeiterfassung während des Aufbaus beschädigt wurde und so die ermittelten Zeiten nur als „Handzeit“ gewertet werden konnte.

Die besten Leistungen in den technischen Disziplinen gingen auf das Konto von Mika Jokschat vom Polizei SV Eutin, der bei den 14-Jährigen die Kugel auf 14,22 Meter beförderte. Sein ein Jahr älterer Vereinskamerad Niklas Sagawe steigerte sich auf 13,23 Meter.

Bei den 13-Jährigen gingen die Titel an den TSV Grömitz. David Kojellis war in 10,5 Sekunden schnellster über 75 Meter, Jonas Kuczera sprang mit 1,41 Metern am höchsten und Hendrik Knoop warf den Ball 50,50 Meter weit. Bei den Elfjährigen setzte Kjell Jokschat vom PSV Eutin mit 1,25 Metern im Hochsprung das Glanzlicht. Noch höher sprang Luca Erfmann vom TSV Heiligenhafen, der in der Klasse M10 sogar 1,28 Meter überwand.

47 Meter erzielte Tom Mittag vom TSV Grömitz mit dem 80 Gramm schweren Schlagball. Bei den Achtjährigen setzten sich zwei Eutiner durch. Sebastian Freyer war mit 3,18 Metern bester Weitspringer und Chris Hundertmark warf den Schlagball
25 Meter weit. In den weiblichen Altersklassen ragte Bente Kropp vom TSV Grömitz heraus. Die 13-Jährige gewann den Weitsprung der Altersklasse W14 mit 4,88 Metern und sorgte auch im Rahmenwettbewerb Kugelstoßen mit 8,51 Metern für ein gutes Resultat. Zudem gewann sie in der W13 auch den 75-Meter-Lauf in 10,3 Sekunden, während Hanna Ehrich vom PSV Eutin 1,42 Meter im Hochsprung überquerte.

Überragende Weiten im Ballwurf gab es in der W12: Johanna Kojellis vom TSV Grömitz warf 39 Meter weit und lag knapp vor Jo-Anne Kölln vom TSV Neustadt, die auf 38 Meter kam. Damit liegen beide in der Landesbestenliste ganz vorn. Mit dem 80-Gramm-Schlagball warf Finja Plath vom TSV Grömitz bei den Elfjährigen 40,50 Meter weit. Glänzend schlugen sich auch die wenigen U18-Athleten. Über 400 Meter verfehlte Linus Bedei vom PSV Eutin in 53,8 Sekunden nur knapp seine persönliche Bestleistung. Das gelang aber den beiden Weitspringern Jonas Kuczera vom TSV Grömitz, dem mit 6,10 Metern sein erster Sprung über die Sechs-Meter-Marke gelang, und Lasse Stender vom PSV Eutin, der diese Marke mit 5,88 Metern knapp verfehlte. Sein Vereinskamerad Christian Anderson gewann sowohl über 100 Meter in 12,0 Sekunden, als auch im Kugelstoßen mit 12,43 Metern. Ida Steuck vom TSV Grömitz gewann drei Mal und verzeichnete im Weitsprung mit 4,76 Metern ihr bestes Ergebnis.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2015 | 16:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen