BSG Eutin : Große Ehre für Torsten Bruhn

Svenja Hüttmann wurde von Helmut Groskreutz zur Trainerin des Jahres ernannt. Fotos: nhi
1 von 2
Svenja Hüttmann wurde von Helmut Groskreutz zur Trainerin des Jahres ernannt. Fotos: nhi

Der zweite Vorsitzende der BSG Eutin wurde für sein Engagement im Jugendfußball ausgezeichnet.

Avatar_shz von
24. April 2012, 11:19 Uhr

Eutin | Für Torsten Bruhn war die Hauptversammlung der BSG Eutin am Freitag im Gasthaus Wittenburg ein ganz besonderes Ereignis. Bruhn wurde nicht nur zum zweiten Vorsitzenden gewählt, sondern er erhielt als besondere Anerkennung die goldene Leistungsnadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Fußballbereich. SHFV-Vorsitzender Hans-Ludwig Meyer und Kreisfußballverbands-Vorsitzender Egon Boldt überreichten Bruhn, der sich vor allem in der Jugendarbeit des Vereins verdient gemacht hatte, die Ehrennadel und die Ehrenurkunde. "Fußball ist Ehrensache. Bei uns in Schleswig-Holstein kicken an die 100.000 Fußballer. Bis zu 2000 Pflichtspiele werden wöchentlich abgehalten. All das wird zu 99 Prozent ehrenamtlich organisiert. Das ehrenamtliche Engagement ist im DFB die tragende Säule des Amateurfußballs", sagte Meyer und betonte, wie wichtig das Ehrenamt in der Gesellschaft sei.

54 Mitglieder und vier Ehrengäste fanden den Weg ins Gasthaus. Neben Meyer und Boldt sprachen Manfred Hoffmann vom Kreissportverband Ostholstein und Ernst-Hermann Brütt von der AG Eutiner Sportvereine Grußworte.
Frauenfußball wurde besonders geehrt

In seinem Bericht ging der BSG-Vorsitzende Helmut Groskreutzbesonders besonders auf die Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag des Vereins im vergangenen Jahr ein. Außerdem lobte er besonders die Leistungen der Fußballerinnen der BSG Eutin. Die Mädchenmannschaften der B-, C-, und E-Jugend wurden daher je mit einem Scheck über 40 Euro belohnt.

Der Frauenfußball bei der BSG Eutin wurde gleich zwei weitere Male honoriert. Yasmin Lunau wurde zur besten Sportlerin des Jahres gekürt, während Svenja Hüttmann als beste Trainerin des Jahres ausgezeichnet wurde. Das Badminton-Duo Michael Glomp und Dietmar Fischer wurden zu den Sportlern des Jahres gekürt. Zur Mannschaft des Jahres schaffte es das gemischte dritte Badmintonteam. Weitere Mitglieder erhielten für ihre Zugehörigkeit Auszeichnungen. Hans Wilhelm Hagen und Ekkart Wedig waren seit Gründung der BSG Eutin dabei. Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden sie mit eine Eintrittskarte zu einer Sportveranstaltung beschenkt. Frank Lunau bekam die goldene Verdienstnadel für 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten überreicht.
Änderungen der Satzung beschlossen

Die Einberufung der 824 Mitglieder erfolgt nun einen Monat vorher durch Bekanntgabe im Ostholsteiner Anzeiger. Die Zusammensetzung des Vorstandes wurde um die Ämter des Ehrenamtsbeauftragten, Integrationsbeauftragen und Beauftragten für Menschen mit Handicap erweitert. Ebenso wurde die Möglichkeit einer Ehren-amts pauschale in die Satzung aufgenommen. So können den Organen des Vereins notwendige Auslagen in Höhe von 500 Euro erstattet werden. Der Vorstand will damit sicher gehen, dass im Notfall finanzielle Nachteile kein Hinderungsgrund für das Engagement im Verein sind.

Neben Torsten Bruhn als zweitem Vorsitzenden wurde Ekkart Wedig als Schatzmeister wiedergewählt. Auch Klaus-Dieter Vahl wurde als Sportwart bestätigt. Sabine Fischer wurde neue Kassenprüferin. Der Ehrenamtsbeauftrage Frank Reinholdt wurde fest in den Vorstand gewählt. Kathrin Mees, Wolfgang Kröger und Dieter Köhler bleiben der Schlichtungsrat, während Elke Paulat weiterhin Beauftragte für Menschen mit Handicap bleibt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen