zur Navigation springen

Große Bandbreite an Kunst von Menschen mit Handicap

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Mut zur Kunst“ heißt eine Ausstellung, die morgen (2. September) um 10 Uhr in der Kreisbibliothek eröffnet wird: Organisiert durch die Brücke Ostholstein stellen Menschen mit Handicap ihre Kunstwerke aus. Ein großer Teil der Originale stammt von Künstlern, die unterschiedliche Hilfen bei der Brücke gefunden haben. Die Ameos-Einrichtungen steuern einen kleinen Teil an Arbeiten bei. „Die Kunst soll im Vordergrund stehen und der Künstler im Mittelpunkt“, sagt Norbert Wilm, der sich seit 20 Jahren in der künstlerischen Betreuung engagiert. Vertreten sind viele Motive und Arbeitsweisen, darunter Fotografie, Acryl- und Pastellbilder, Aquarelle und digitale Kunst. Bei der Vernissage werden Künstler anwesend sein.

Christiane Lutz (Foto), eine der Malerinnen, gestaltete das Plakat zur Schau mit einem farbenfrohen Acrylbild, auf dem Menschengruppen zu sehen sind. „Vorher dachte ich, ich kann nur Strichmännchen malen“, sagt sie lachend über ihre künstlerischen Anfänge.

„Sämtliche der Bilder sind von Menschen mit Handicap“, betont Axel Freund, der das Druckwerk in Eutin leitet. „Mit der Ausstellung wollen wir auch Mut machen und Wege aufzeigen.“ Die Ausstellung wird bis zum
30. September in der Bibliothek zu sehen sein.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 10:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen