zur Navigation springen

Großalarm für Eutiner Wehren nur zur Übung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nicht einmal der neue Eutiner Wehrführer Dietrich Asbach wusste etwas davon: Marco Wriedt und Manuel Kramp hatten klammheimlich eine große Übung für die drei Eutiner Feuerwehren vorbereitet, für die ein Abrissgebäude in der Plöner Straße zwischen Friedhof und Saatziger Straße genutzt wurde. Kern der Aufgabe für über 50 Einsatzkräfte, die mit elf Fahrzeugen – darunter der Drehleiter (Foto) anrückten: Acht Menschen aus dem restlos verqualmten Gebäude retten und Feuer bekämpfen. Seite 4

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2017 | 16:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen