zur Navigation springen

Großalarm: 96 Einsatzkräfte beim Dachstuhlbrand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eine unbewohnte Dachstuhlwohnung brannte gestern Abend kurz vor 19 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache aus. Die Nachbarin alarmierte die Rettungsleitstelle. Die wiederum löste aufgrund der dichten Bebauung Großalarm aus. „Als wir ankamen, schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Um 19.13 Uhr war das Feuer unter Kontrolle (Foto)“, sagte der stellvertretende Ahrensböker Ortswehrführer Michael Stohelmaker. 96 Einsatzkräfte der Wehren Ahrensbök, Gießelrade, Gnissau, Cashagen, Tankenrade, Dunkelsdorf und Böbs waren vor Ort. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Angaben soll sich die Wohnung in der Renovierung befunden haben.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2015 | 00:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen