Groß Meinsdorf trotzt dem Orkan: Die Tannenbäume brennen später

Ohne Tannenbaumfeuer, dafür im warmen Dorfzentrum fand der 11. Weihnachtsbaumpunsch statt.
Ohne Tannenbaumfeuer, dafür im warmen Dorfzentrum fand der 11. Weihnachtsbaumpunsch statt.

von
11. Januar 2015, 13:50 Uhr

So ein bisschen Sturm kann die Groß Meinsdorfer doch
nicht aufhalten: Der bereits seit September geplante
11. Weihnachtsbaumpunsch fand trotzdem statt. Kay und Stefan Köppen sowie Dietmar Jurkuweit hatten 85 Weihnachtsbäume von Hauseinfahrten planmäßig eingesammelt, wegen des Wetters wurden sie aber nicht angezündet. Trotzdem gab es Punsch und Grillwaren im Dorfzentrum. Rund 50 Meinsdorfer, darunter 15 Kinder, kamen dem Wetter zm Trotz. „Damit waren über zehn Prozent der Dorfbewohner, es sind knapp 500, bei dem widrigen Wetter auf den Beinen,“ freute sich Dorfvorsteherin Ute Marx.

Sie ist zuversichtlich, dass es noch vor der Zeit der Vogelbrut eine Gelegenheit geben wird, die Tannenbäume zu verbrennen – „... zum Beispiel wenn der Dorfteich zugefroren ist und Schlittschuh gelaufen und Eishockey gespielt werden kann. Dann haben wir eine zusätzliche Gelegenheit, beim wärmenden Feuer nochmal Punsch zu trinken.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen