zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 01:02 Uhr

Griebeler Gegner bricht früh ein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2014 | 18:27 Uhr

Der Griebeler SV feierte in der C-Klasse einen 10:3(2:1)-Sieg über den MTV Ahrensbök III. Die Gäste legten stark los.

Die Ahrensböker erzielten nach einer Viertelstunde das 1:0 durch Andreas Neumann. Doch dann kam der Bruch ins Spiel der Gäste. Johannes Schütt glich per Elfmeter zum 1:1 aus (18.). Daniel Mjodow traf zum Halbzeitstand (23.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Fabian Fischer auf 3:1 (49.). Stefan Seidel traf zum 2:3 (53.). Mit dem 4:2 durch Johannes Schütt fiel die Entscheidung (56.). Jan-Patrick Möller baute den Vorsprung auf 5:2 aus (60.). Zwei Minuten später verkürzte Stefan Seidel auf 3:5 (62.). Nach der Gelb-Roten Karte gegen einen Ahrensböker lief nicht mehr viel bei den Gästen zusammen. Tim Marckmann verwandelte einen Elfmeter zum 6:3 (68.). Tim Marckmann (73.), Sören Becker (77.), Daniel Mjodow (80.) und erneut Tim Marckmann (84.) schraubten das Ergebnis auf 10:3. „Ahrensbök hat sich die Kräfte falsch eingeteilt. Nach einer Viertelstunde war die Luft raus“, sagte der Griebeler Trainer Dirk Lange.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen