Griebeler Gegner bricht früh ein

shz.de von
05. Oktober 2014, 18:27 Uhr

Der Griebeler SV feierte in der C-Klasse einen 10:3(2:1)-Sieg über den MTV Ahrensbök III. Die Gäste legten stark los.

Die Ahrensböker erzielten nach einer Viertelstunde das 1:0 durch Andreas Neumann. Doch dann kam der Bruch ins Spiel der Gäste. Johannes Schütt glich per Elfmeter zum 1:1 aus (18.). Daniel Mjodow traf zum Halbzeitstand (23.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Fabian Fischer auf 3:1 (49.). Stefan Seidel traf zum 2:3 (53.). Mit dem 4:2 durch Johannes Schütt fiel die Entscheidung (56.). Jan-Patrick Möller baute den Vorsprung auf 5:2 aus (60.). Zwei Minuten später verkürzte Stefan Seidel auf 3:5 (62.). Nach der Gelb-Roten Karte gegen einen Ahrensböker lief nicht mehr viel bei den Gästen zusammen. Tim Marckmann verwandelte einen Elfmeter zum 6:3 (68.). Tim Marckmann (73.), Sören Becker (77.), Daniel Mjodow (80.) und erneut Tim Marckmann (84.) schraubten das Ergebnis auf 10:3. „Ahrensbök hat sich die Kräfte falsch eingeteilt. Nach einer Viertelstunde war die Luft raus“, sagte der Griebeler Trainer Dirk Lange.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen