40.000 Liter am Tag : Grebiner Wasserleck nach 15 Jahren gefunden?

Avatar_shz von 10. Dezember 2020, 12:53 Uhr

shz+ Logo
Ein steter Wasserstrahl unterhalb einer Muffe offenbarte ein Leck im Hauptrohr.
Ein steter Wasserstrahl unterhalb einer Muffe offenbarte ein Leck im Hauptrohr.

14.000 Kubikmeter Trinkwasser versicherten jedes Jahr im Untergrund.

Grebin | Es war kurz vor halb zehn Uhr am Donnerstag, 10. Dezember, als Carlos Marques, Bezirksleiter von Holsteiner Wasser, seinen Leuten die Order gab: „Wasser marsch“. Minuten später sah man einen dünnen, aber starken Wasserstrahl aus der freigelegten Muffe schießen, und unter dem Wasserrohr bildete sich eine Pfütze. Zumindest ein Wasserleck war gefunden. Vi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen