Grebin: Christine Neuschulz eröffnet morgen "Die Hofkneipe"

Christine Neuschulz startet morgen ihre Karriere alls Gastronomin auf  dem elterlichen Hof. Foto: emm
Christine Neuschulz startet morgen ihre Karriere alls Gastronomin auf dem elterlichen Hof. Foto: emm

shz.de von
07. Juli 2012, 03:59 Uhr

Grebin | Mit ganz viel Herzblut hat Christine Neuschulz auf dem elterlichen Hof im Behler Weg "Die Hofkneipe" hergerichtet. Sie wird morgen (8. Juli) um 17 Uhr eröffnet. Der Name passt, denn die urige und gemütliche Kneipe war ursprünglich ein Kuhstall. Seit Februar lief der Umbau. Holzböden, altes und neues Mobiliar laden zum entspannten Miteinander der Gäste ein. Und auch draußen auf einer überdachten Terrasse sollen sich die Gäste wohlfühlen. "Es soll ein Treffpunkt für Alt und Jung werden, für Radler, Reiter, Wanderer und jeder, der Lust auf die Hofkneipe hat", wünscht sich "Nine", wie die Wirtin von allen genannt wird. Vielen ist sie als Sängerin der Musikband "Chillout" oder als Mitorganisatorin des Schluensee-Festivals bekannt.

Live-Musik, Kleinkunst, Lesungen, Slapsticks oder Vorträge wird es auch geben. Denn auf der offenen Bühne der Hofkneipe sind Künstler jeder Art willkommen. Ein Klavier steht bereit. "Wer immer sich präsentieren möchte, kann sich mit mir in Verbindung setzen", sagt "Nine". Wer privat feiern will, kann die Räume mieten. Bier vom Fass, Weine (darunter der Rebensaft vom heimischen Weinberg) und eine Speisekarte mit schmackhaften Kleinigkeiten gehören zum Angebot der Hofkneipe, "alle Produkte kommen aus der Region.". Zur Eröffnung gibt es Kostproben

Geöffnet hat "Die Hofkneipe" montags bis freitags (mittwochs Ruhetag) ab

18 Uhr sowie sonnabends

ab 15 Uhr und jeden Sonntag

ab 10 Uhr zum Frühstücksbuffet. Wenn Christine Neuschulz während der freien Zeit Zuhause ist, "gibt es auf alle Fälle einen Kaffee - einfach mit der Glocke bimmeln."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen