zur Navigation springen

LGS-Projekt in Eutin : Gospelchor sucht Mitsinger

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der "German Folk und Gospel Choir" lädt zum besonderen Projekt für die Gartenschau. Ziel ist ein Benefizkonzert auf Hauptbühne.

„Wir sind froh, dass sich so tolle Partner die Klinke auf dem LGS-Gelände sprichwörtlich in die Hand geben“, sagte LGS-Veranstaltungsleiterin Claudia Ohlsen gestern, als sie das Gospel-Projekt des German Folk und Gospel Choirs vorstellte.

Der German Folk und Gospel Choirs ist ein Projektchor aus Norddeutschland, dessen Interessierte sich an Wochenenden zu verschiedensten Workshops treffen, um am Ende ein Konzert zu geben. „Bei uns kann jeder mitmachen, der Lust am Singen und an der besonderen Art des Gospels hat“, sagte Mechthild Mäsker vom Chor. Vor knapp einem Jahr hat sich der Verein Chor Crowding gegründet, der seitdem als Veranstalter für die Workshops, Stimmbildungsseminare und Benefizkonzerte agiert. Das Wochenende rund um den Gospel in Eutin beginnt mit dem Workshop für Interessierte am Freitag, 6. Mai, 18 bis 22 Uhr und am Sonnabend, 7. Mai, 10 bis 15 Uhr. Das Gelernte kann dann ab 17 Uhr beim geplanten Benefizkonzert auf der Hauptbühne direkt am Schloss vor Publikum präsentiert werden. „Der Eintritt für unsere Konzerte ist kostenlos. Wir sammeln im Anschluss aber immer für ein gemeinnütziges Projekt“, sagte Mäsker. Für Eutin haben sich Pastorin Maren Löffelmacher und Propst Peter Barz, der gleichzeitig Schirmherr der Aktion ist, schon ein Spendenziel ausgedacht: „Wir wollen, dass es der musikalischen Arbeit insbesondere für die Kinder- und Jugendchöre zu Gute kommt.“

Das bisher größte Konzert hatte der Chor im vergangenen Jahr in der Nikolaikirche in Hamburg mit mehr als hundert Mitgliedern. „Wir würden uns freuen, wenn diesmal auch viele Menschen aus Ostholstein Lust haben, ein besonderes Wochenende mit Musik zu erleben“, warb Mäsker für den Workshop.

Volker Thomsen, Musikalischer Leiter des Projektchores, stellt die Besonderheit heraus: „Wir verbinden Gospel und Folk und wollen damit kulturelle Brücken schlagen. Denn gerade mit der Zweisprachigkeit und mit unserer ganz eigenen Interpretation der Stücke entsteht etwas ganz Besonderes.“


Interessierte ab 16 Jahre können sich bei Angela Thomsen unter Tel. 04532/2780935 oder per E-Mail an amarrek@web.de anmelden. Kosten für den Workshop: Erwachsene 30, Studenten 20 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Mär.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen