zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. September 2017 | 23:34 Uhr

Goldene Ehrennadeln für drei Ehrenamtler

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 15.Jun.2015 | 12:26 Uhr

Gut besucht war der Verbandstag des Kreistischtennisverbandes (KTTV) Ostholstein im Restaurant „Rhodos“ in Bad Malente. Neben den allgemeinen Regularien des Verbandes, dem 30 Vereine mit gut 1300 Mitgliedern angehören, standen Ehrungen im Mittelpunkt der Tagung.

Dabei unterstrich der Vorsitzende des Kreissportverbandes (KSV) Ostholstein, Rolf Röhling, die Bedeutung des Sports und die sportlichen Leistungen der Tischtennisspieler. Röhling wies auch auf die Bedeutung des Ehrenamtes für die Sportvereine hin. „Ohne die vielen ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder könnte kein Verein eine solche Arbeit leisten, wie das auch die Tischtennisvereine im Kreis darstellen“, betonte der KSV-Vorsitzende. Er verlieh die KSV-Ehrennadel in Gold an Ingrid Thimm, Friedrich Heußmann, beide SV Kasseedorf, und Uwe Jungenkrüger von der Sportvereinigung Pönitz). Alle drei sind auch Mitglieder im Vorstand des Kreistischtennisverbandes und haben sich seit Jahrzehnten um den Tischtennissport in Ostholstein und darüber hinaus hohe Verdienste erworben.

Ingrid Thimm wohnt in Eutin und ist seit 1982 Sportwartin im Kreistischtennisverband. Viele Jahre über war sie auch Staffelleiterin und ist seit 2014 Vorsitzende des Wettspielordnungs-Ausschusses im Tischtennis-Landesverband. Uwe Jungenkrüger kommt aus Ahrensbök, war zu nächst Mitglied im MTV Ahrensbök und ist seit 1975 Mitglied in der Sportvereinigung Pönitz. Im Tischtenniskreisverband bekleidet er seit 1979 das Amt des Kassenwartes und wurde auf dem Verbandstag erneut einstimmig in dieses Amt gewählt. Schließlich Friedrich Heußmann aus Neustadt, der in seiner aktiven Tischtenniszeit schon im NTSV Timmendorfer Strand, im Ostsee-SV Scharbeutz und seit 1993 für den SV Griebel spielt, er ist seit 1996 Jugendwart im Kreisverband. Zuvor war er elf Jahre Schülerwart im KTTV. Insgesamt ist er 30 Jahre für den Tischtennissport ehrenamtlich tätig.

Für Frank Münz war es der erste Verbandstag als Vorsitzender des KTTV. Er legte eine neue Satzung vor, die aufgrund der Haushalte der TT-Kreise und Bezirke des Tischtennis-Landesverbandes eine Änderung der Finanzstruktur vorsieht. So beantragt der KTTV beim Finanzamt jetzt eine eigene Steuernummer. Die Satzung wurde einstimmig angenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen