zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 21:43 Uhr

Glückburgs-Marathon für einen guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 07.Aug.2015 | 10:56 Uhr

Während viele Menschen in der Freizeit dem süßen Nichtstun frönen, ziehen es der Chefarzt der Malenter August-Bier-Klinik, Dr. Klaus Stecker, und seine Frau, Dr. Dörte Malten-Stecker, vor, sich sportlich zu verausgaben. Kürzlich hat das in Plön lebende Ärztepaar mit den Kollegen Dr. Tomas Müller-Thomsen (Norderstedt) und Dr. Hubert Hamer (Hamburg) sowie den Freunden Sascha Herbst und Maik Gigler in Staffeln den Ostseeman in Glücksburg bewältigt – und den Triathlon als Spendenwerbung für das Projekt „Gegen das Vergessen“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft genutzt.

„Entstanden war die Idee in gemeinsamen Meetings im Expertenforum Alzheimer und nach Erfahrungen mit der Alzheimer-Demenz im persönlichen Umfeld,“ schilderte Dr. Stecker. Das Abenteuer Triathlon in zwei Staffeln sei dabei die zweite Aktion für die Alzheimer-Gesellschaft gewesen. Der Wettkampf begann mit einer Schwimmstrecke von 3,8 Kilometern, die Dr. Tomas Müller-Thomsen und Maik Gigler in gut 75 Minuten absolvierten.

Dr. Dörte Malten-Stecker und Dr. Klaus Stecker fuhren mit dem Rad eine 180 Kilometer lange, wellige Strecke durch das Glücksburger Hinterland. Nach sechs Stunden übergaben sie die Staffestäbe an Dr. Hubert Hamer und Sascha Herbst für die Marathonlaufstrecke von 42,195 Kilometer. Nach etwa viereinhalb weiteren Stunden liefen die beiden Staffeln gemeinsam durch das Ziel.

Die Spendenaktion hat bislang 570 Euro eingebracht. Spendenziel waren 1000 Euro. Zur Erreichung dieses Ziels besteht noch bis Ende September Zeit. Wer helfen möchte, findet die Details über über diese Aktion im Internet.

http://www.helpedia.de/spenden-aktionen/efa-team


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen