zur Navigation springen

Glück mit dem Wetter: Regenpause für den Wisserlauf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2017 | 00:24 Uhr

Das war in Hinsicht auf das Wetter echtes Glück: Am Mittwoch um 11 Uhr riss zum Start des Wisserlaufes der Himmel für eine Stunde auf und die Schüler der Wilhelm-Wisser-Schule (WWS) konnten ihre Runden um den Kleinen See meist trockenen Hauptes laufen. Tags zuvor hatten 30 ausgewählte Mädchen und Jungen der Gemeinschaftsschule beim Kreislanglauftag ihr Können auf einer 1800 Meter langen Cross-Strecke durch den Wald bewiesen. Am eigentlichen Lauftag durften dann alle Wisserschüler die Laufschuhe schnüren und drei Runden um den Kleinen Eutiner See herumlaufen, im Dreier-, Zweierteam oder alleine.

„Den Teamgeist zu stärken ist doch das, was wir als Gemeinschaftsschule wollen“, sagte Kirsten Lux. Sie hatte diesen Lauf wieder mit ihrem Sportkurs organisiert.


Die schnellsten Läufer: Dreierteam (Marco de Paoli, Finn Schöning, Marvin Prust, 10a) mit 38 Minuten; Einzelläufer (Ravil Weimann, 10a) mit 42 Minuten. Schnellste Einzelläufer 5. bis 7. Jahrgang (Fabian Wagener und Felicitas Hamann). Die besten Teams und Einzelläufer jedes Jahrgangs erhalten jeweils eine Urkunde und kleine Preise.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen