Flugunfall in Süssen : Gleitschirmflieger stürzt bei Startversuch am Steilufer ab

Gegen den schwer verletzten Piloten wird ermittelt. Der Flugversuch war nicht zugelassen.

shz.de von
09. Januar 2018, 16:57 Uhr

Süssau | Ein Gleitschirmflieger ist beim Start an einem Steilufer bei Süssau (Kreis Ostholstein) abgestürzt. Der 58-jährige Mann aus dem niedersächsischen Landkreis Lüneburg wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Beamten waren am Montag zu der Steilküste gerufen worden, weil dort ein Fußgänger abgestürzt sein sollte. Ausrüstung und Kleidung des Mannes sowie Aussagen von Zeugen ergaben jedoch, dass der Mann mit seinem Paraglider versucht hatte, an einem nicht dafür zugelassenen Ort zu einem Flug zu starten. Gegen ihn wird deshalb nach Angaben der Polizei wegen Verstoßes gegen das Luftfahrtgesetz ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert