Glatt gewonnen

Die Schwarzenbeker Abwehr hat gegen den wurfgewaltigen Johann König keine Chance.
Die Schwarzenbeker Abwehr hat gegen den wurfgewaltigen Johann König keine Chance.

B-Jugendhandballer der HSG besiegen den TSV Schwarzenbek 24:21(15:10)

shz.de von
04. Februar 2016, 09:22 Uhr

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung setzten sich die B-
Jugendhandballer der HSG Holsteinische Schweiz gegen den TSV Schwarzenbek mit 24:21(15:10) Toren durch. Die Eutiner und Malenter haben sich mit dem Erfolg weiter in der Spitzengruppe der Regionsliga Hauptrunde Süd/ Ostsee festgesetzt.

Nur bis zum Zwischenstand von 2:1 (5.) war die Partie ausgeglichen. Danach gewannen die Gastgeber immer mehr die Oberhand. Einige starke Paraden des Torhüters Jan-Niklas Meier, der an diesem Tage erneut eine überzeugende Vorstellung im Tor der HSG bot, sicherten eine insgesamt verdiente Fünf-Tore-Führung zur Pause. In der zweiten Spielhälfte knüpfte die HSG an die in der ersten Halbzeit gezeigten Leistungen an. Ein kurzer Zwischenspurt machte die vermeintlichen Hoffnungen der Gäste auf eine Wende schnell zunichte. Zwar leisteten sich die Gastgeber in den letzten fünf Minuten vor dem Abpfiff einige Fehlwürfe, doch der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Das lag auch daran, dass die Schwarzenbeker Spieler mit vielen technischen Fehlern zu kämpfen hatten. Am Ende gewannen die Ostholsteiner um den Haupttorschützen Johann König verdient mit drei Toren Vorsprung.

Für die HSG Holsteinische Schweiz spielten Jan-Niklas Meier und Jakob Hecht im Tor sowie Johann König (9), Philipp Liebthal (5), Nico Beth, Jonas Richter, Max Weihermüller (je 3), Hannes Geiser (1), Oliver Spieß, Luca Militzer, Ole Himmerkus, Jonas Wandhoft, Finn Lübker und Dennis Drückhammer.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen