Gewichte vollständig ausgereizt

780 Kilogramm – Die Waage brachte die Überlast eines Gespanns ans Licht.
3 von 3
780 Kilogramm – Die Waage brachte die Überlast eines Gespanns ans Licht.

Polizei kontrolliert Camper und Fahrzeuggespanne an der A 1 / Bußgelder wegen Überladung verhängt

Avatar_shz von
10. April 2018, 10:51 Uhr

Mit dem Start in die Ferienzeit haben die Beamten des Polizei-Autobahn- und -Bezirksreviers (PABR) Wohnanhänger, Wohnmobile und Bootsanhänger kontrolliert. Im Fokus standen am vergangenen Freitag insbesondere die tatsächlichen Gewichte dieser Fahrzeuge und Gespanne. „Im Fazit musste festgestellt werden, dass fast alle gewogenen Fahrzeuge im Hinblick auf die zulässigen Gewichte vollständig ausgereizt oder, noch im Toleranzbereich, leicht überladen waren“, sagte ein Polizeisprecher gestern. Die Fahrzeugführer von drei Wohnanhängergespannen mussten umladen beziehungsweise Wasser ablassen, um sich die Untersagung der Weiterfahrt zu ersparen.

Auf dem Parkplatz der direkt an der Autobahn 1 gelegenen Dienststelle hatten elf Beamte eine Kontrollstelle eingerichtet. 34 Fahrzeuge und Gespanne wurden von Motorradstreifen aus dem Verkehr herausgewunken und in die Kontrollstelle geleitet – darunter waren auch jeweils vier Gespanne mit Bootsanhänger oder mit Pkw-Anhänger. „Die Stimmungslage bei den Verkehrsteilnehmern war durchweg angenehm. Viele von ihnen waren über die Möglichkeit des Verwiegens erfreut und zum Teil über die festgestellten Gewichte doch erstaunt“, so der Polizeisprecher weiter.

Aber die gute Laune täuschte nicht über die Verstöße hinweg, die die Beamten in der Kontrollstelle feststellten und ahnden mussten. Zwei Beispiele: So wurde ein Bootsanhängergespann kontrolliert, das bereits im Jahr 2013 zur Hauptuntersuchung angestanden hätte, bei dem die Ladungssicherung unzureichend war und ein schwerwiegender Bremsenmangel festgestellt wurde. Dieser Anhänger wurde direkt zur technischen Prüfstelle geleitet. Sowohl der Fahrzeugführer als auch der Halter des Anhängers müssen mit 60 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Darüber hinaus wurde ein Pkw-Anhänger kontrolliert, der mit so viel Holz beladen war, dass die Anhängelast des Zugfahrzeugs überschritten wurde. In diesem Fall hat der Fahrzeugführer ein Bußgeld von 235 Euro und einen Punkt in Flensburg zu erwarten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen