Lensahn : Getreidedreschen und Kartoffelernte auf dem Museumshof

dreschmaschine

von
17. August 2018, 22:01 Uhr

Gelegenheit, um zu erleben, wie früher das Korn gedroschen und Kartoffeln geerntet wurden, bietet sich am kommenden Wochenende, 25. und 26. August, ab 10 Uhr beim Dresch- und Kartoffelfest auf dem Museumshof Lensahn. Wie viel Mühe und körperlichen Einsatz die Vorfahren leisteten, um das Korn für das tägliche Brot zu gewinnen, zeigt sich beim Dreschen von Hand. Mit fortschreitender Mechanisierung kamen in der Landwirtschaft Dreschmaschinen zum Einsatz. Die ersten Dreschkästen wurden noch von Menschen- oder Pferdekraft bewegt. Auf dem Museumshof Lensahn kommen einige der historischen Geräte zum Einsatz, wie die Lanz-Dreschmaschine, ein Stiftendrescher, und die Windfege.

Die im Frühjahr auf den Museumsfeldern gepflanzten Kartoffeln sind reif. Alle Besucher sind zur Ernte mit Hacke und Spaten eingeladen, unterstützt werden sie durch den alten Kartoffelroder. Die frisch geernteten Kartoffeln werden zum Kauf angeboten. Am Sonntag wird der Singkreis Hansühn ab 15 Uhr ein Hofkonzert geben. Für Verpflegung ist gesorgt. Geöffnet ist an beiden Tagen ab 10 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen