Malente : Gesundheitstag soll ausgebaut werden

Veranstalterin Anke Rädel ist mit dem ersten Gesundheitstag zufrieden, will am KOnzept aber noch feilen.
Veranstalterin Anke Rädel ist mit dem ersten Gesundheitstag zufrieden, will am KOnzept aber noch feilen.

Veranstalterin ist fürs erste zufrieden, weiß aber schon jetzt, was sie im nächsten Jahr ändern möchte.

Avatar_shz von
09. Juni 2019, 18:43 Uhr

Malente | Das Wetter war auf ihrer Seite: Organisatorin Anke Rädel, Chefin der Malenter Tourismus GmbH „Mats“, ist zufrieden mit dem ersten Malenter Gesundheitstag.

„Am Nachmittag war die Veranstaltung deutlich belebter als am Vormittag, viele Gäste kamen zur Musik und sind auch zu den anderen Angeboten geblieben. Die Aussteller berichteten von sehr interessierten und neugierigen Gästen, mit denen sie gute Gespräche führen konnten. Wir werden für nächstes Jahr noch etwas am Konzept feilen aber es wird auf jeden Fall eine zweite Auflage des Malenter Gesundheitstages geben“, sagte Rädel. So sollen dann nicht nur mehr Aussteller ins Programm genommen werden, sondern auch schon am Vormittag etwas auf der Bühne los sein. Die Gefahr einer nochmaligen Terminüberschneidung mit dem Gesundheits-Festival im Eutiner Küchengarten sei dann auch nicht gegeben, so Rädel. „Wir feiern den Tag am zweiten Juni-Wochenende, Eutin an Pfingsten. Nur in diesem Jahr fiel beides zusammen“, sagte Rädel. Insgesamt wolle Malente im nächsten Jahr einen großen Schwerpunkt auf Gesundheit legen: Achtsamer und bewusster Umgang sei großes Thema für die touristische Zielgruppe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen