Geschmackssinn und Kenntnisse gefordert

Eine Wandergruppe beim Lösen von Verkehrsfragen.
Eine Wandergruppe beim Lösen von Verkehrsfragen.

von
22. Oktober 2014, 14:26 Uhr

Hart umkämpft waren die ersten Plätze beim jüngsten Herbstwandertag der Jugendfeuerwehr Röbel. Während der Wanderung durch das Waldgebiet Schatthagen wurden mehrere Kontrollpunkte angelaufen und unterschiedliche Aufgaben gelöst. So mussten beispielsweise die Feuerwehren und Jugendwehren eine Schnelligkeitsübung absolvieren, Fragen beantworten oder auch Marmeladensorten schmecken. Die Feuerwehr Kesdorf setzte sich knapp vor Bujendorf und der Röbeler Partnerwehr aus Zierzow durch. Bei den Jugendfeuerwehren siegte Süsel vor Ahrensbök 1 und Zarnekau.

Von insgesamt 14 Wandergruppen siegten die „Milch Buster“ vor den beiden zweitplatzierten Gruppen Namens „Die bösen Nachbarn“ und „Lunau’s“. Den dritten Platz belegte die Gruppe „Isegrim“. Auf die Zivilisten warteten ebenfalls diverse Aufgaben. Baum- und Blätterkunde war dabei von Vorteil, oder es mussten Liedtexte anhand von Bildern erraten werden.

Alle Gruppen hatten die Aufgabe, während der Wanderung einen Kerzenhalter oder ein Windlicht aus Naturmaterialien zu basteln. Diese Aufgabe lösten alle.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen