zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 09:12 Uhr

Geschichten zum Genießen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am Frauentag am 8. März widmet sich die Eutiner Kreisbibliothek der kanadischen Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro

shz.de von
erstellt am 25.Feb.2014 | 15:58 Uhr

Im Zeichen des internationalen Frauentags steht eine Literaturveranstaltung am Sonnabend, 8. März, ab 19.30 Uhr in der Eutiner Kreisbibliothek. Unter dem Titel „Meine Geschichten sind zum Genießen da“ gestalten Karen Nölle, Übersetzerin und Herausgeberin des Verlags „Edition fünf“ und die Kieler Schauspielerin Eva Krautwig einen Abend über die kanadische Schriftstellerin Alice Munro, die Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte, die 2013 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Erst seitdem sie 2013 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde, finden die Erzählungen von Alice Munro auch hier die verdiente Resonanz beim Lesepublikum. Die Biographie der 1931 geborenen Autorin weist typische Züge eines Frauenschicksals ihrer Generation auf. Schon in jungen Jahren beginnt sie, Erzählungen zu schreiben, bricht aber ihr Studium der Journalistik ab und heiratet. Neben ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter publiziert sie in den fünfziger Jahren Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitschriften, 1968 debütiert sie als Buchautorin. 1972 beginnt sie, nach der Trennung von ihrem Mann, mit ihrer Lehrtätigkeit an Hochschulen und setzt ihre Arbeit an immer neuen Bänden mit Kurzgeschichten kontinuierlich fort.

Jetzt ist sie eine etablierte, angesehene Autorin. Mit ihrem zweiten Mann zieht Alice Munro wieder zurück nach Ontario, ganz in die Nähe ihrer ursprünglichen Heimat, doch in den 80er Jahren ist sie auch weltweit unterwegs, sie besucht Australien, China und die skandinavischen Länder. Ihre jüngste Geschichtensammlung „Dear Life“ erschien 2012.

In ihren Erzählungen stehen häufig Frauen als Hauptfigur im Mittelpunkt, deren Gefühlen sie nachspürt, sie hinterfragt und subtil schildert. Immer wieder sind dabei die wechselnden Schattierungen der Liebe ihr Thema sowie die mannigfachen Aufbrüche ihrer Protagonistinnen aus gewohnten Lebenssituationen.

Karen Nölle, die am Dieksee lebt, hat sich ebenfalls für einen Aufbruch entschieden: weg von der Universität, hinein in ein Leben als selbstständige Übersetzerin, Lektorin und Herausgeberin, um weibliche Stimmen in der Literatur zu entdecken. Sie übersetzt Literatur aus dem Englischen, etwa von Autorinnen wie Paula Fox, Janet Frame, Doris Lessing, und Eudora Welty, und sie hat auch zwei von Munros Erzählbänden ins Deutsche übersetzt.

Eva Krautwig lebt seit ihrer Schauspielausbildung an
der Schauspielschule Hannover (1992–1996) in Norddeutschland. Sie spielte an vielen deutschsprachigen Bühnen und hält seit Jahren zahlreiche Lesungen.

> Karten für die Veranstaltung, die sich nicht nur an Frauen richtet, gibt es im Vorverkauf in der Kreisbibliothek (Telefon 04521/788782) zum Preis von 7 Euro (ermäßigt 5 Euro) und an der Abendkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen