zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 12:14 Uhr

Geschenke mit Liebe gemacht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In vier Wochen zum individuell gestalteten Weihnachtsfest? Jeden Sonnabend zeigt „Weihnachten – Marke Eigenbau“, wie es geht

shz.de von
erstellt am 02.Feb.2017 | 14:49 Uhr

Der Dritte Advent steht vor der Tür. So langsam ist es an der Zeit, sich Gedanken über die Gaben unter dem Weihnachtsbaum zu machen. Womit macht man den Liebsten zum Weihnachtsfeste eine Freude? Die Adventsserie „Weihnachten – Marke Eigenbau“ setzt auf Handgemachtes und so stellen wir heute – nach dem selbst gemachten Adventskranz und dem traditionellen Butterstollen – Geschenke zum Selber-Basteln vor. Diese Geschenke kommen garantiert von Herzen und sind so individuell wie die Beschenkten. Handwerkliche Unterstützung liefert Andrea Petersen.

 

Geschenktipp 1:

Lichtschalen aus Gips

Für die Fertigung der dekorativen Lichtschalen benötigt der geneigte Bastler neben Klebestreifen, einer Vase (oder ähnlichem Gefäß) und einem Pinsel weiterhin Gipsbinden, Farben, einen Luftballon und eine Schale Wasser. „Der Luftballon ist die Grundlage für das Modell“, erklärt Andrea Petersen. Den aufgeblasenen Ballon setzt die 42-Jährige auf die Vasenöffnung und befestigt ihn anschließend mit zwei Klebestreifen an dem Gefäß, so dass er nicht verrutscht. Die Gipsbinde schneidet sie in mehrere Streifen. „Man schneidet die Gipsbinden je nach Größe des Ballons zu. Bei einer Wasserbombe brauche ich natürlich kleinere Streifen als bei einem normalen Luftballon.“

Die Gipsbinden taucht Andrea Petersen kurz ins Wasser, dann legt sie eine nach der anderen auf den Ballon und streicht sie glatt. „Zwischendurch sollte man die Streifen ein bisschen verstreichen, dass sich der Gips aus der Gipsbinde löst und die Schale nachher möglichst glatt ist“, rät Andrea Petersen. So bedeckt man den Luftballon Streifen für Streifen, bis der Ballon halb bedeckt ist. „Der Rand muss auch gar nicht unbedingt gerade sein“, fügt der Bastelprofi an, „es sieht netter aus. Man kann den Rand, wenn der Gips trocken ist, auch noch mit der Schere bearbeiten.“

Die Gipsschicht trocknet nun innerhalb von zwei Stunden auf der Heizung oder in zehn Minuten mit dem Föhn vollständig aus. Wenn alles trocken ist, sticht man den Ballon kaputt, nimmt die Gipsschale ab und bemalt sie anschließend mit Farbe. „Ich empfehle für das Innere der Schale Metallic-Farben oder Maya-Gold, weil diese Farben Metallic-Pigmente haben, die das Licht der Kerze in der Schale effektvoll widerspiegeln“, rät Andrea Petersen. Auch von außen verträgt die Lichtschale Farbe: „Da geht natürlich auch Acrylfarbe. Witzig sieht es aus, wenn die Schale außen schwarz angemalt ist.“

 

Geschenktipp 2:

Kreative Geschenkverpackungen

Ein schönes Geschenk gehört in eine liebevolle Verpackung. Warum nicht auch mal eine hübsche Schachtel selbst gestalten? Denn die ist sehr einfach und schnell gemacht, weiß Andrea Petersen. „Es gibt Schablonen für alle Schachtelgrößen, für jeden ist die passende Schachtel dabei.“

Alles, was der Hobbybastler dafür benötigt, ist eine Schablone – diese bietet das Internet in Hülle und Fülle –, Tonpapier, ein Lineal und ein Teppichmesser. Zuerst zeichnet Andrea Petersen die Schablone auf der Rückseite des Tonpapiers ab, anschließend schneidet sie die Form aus. Mit Lineal und Falzbein – alternativ leistet hier auch die Kante eines Lineals oder ein leerer Kugelschreiber gute Dienste – zieht Petersen die Falzlinien nach, denn: „Dann können wir das Papier sauber falten und haben einen exakten Knick.“ Dann knickt sie alle vier Seiten nach oben und führt die zwei gegenüberliegenden Nasen zusammen. Diese fädelt sie in die Schlitze der anderen beiden Laschen ein. Dadurch entsteht ein stabiles Päckchen.

Dieses gilt es nun, zu verzieren. „Dafür eignet sich alles, was man so zur Hand hat“, sagt Andrea Petersen, also etwa Schleifenbänder oder einfache Schnur und auch kleine Holzfiguren. „Man kann auch Plätzchenformen als Schablone verwenden und dann die Formen zum Beispiel auf Moosgummi ausschneiden und an die Päckchen kleben“, sagt Andrea Petersen. „Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.“

Das Video zur Bastelanleitung von Andrea Petersen gibt es hier zu sehen:

Die Lichtschalen nehmen in der Produktion etwa 30 Minuten in Anspruch (wenn der Gips per Föhn trocknet). Das Material – das für mehrere Schalen reicht – kostet etwa acht Euro. Das Basteln der Geschenkverpackung dauert etwa zehn Minuten und kostet je nach Größe der Schablone von 50 Cent bis zwei Euro.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen