zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 13:57 Uhr

Geringe Medaillenchancen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Sportschützen aus dem Kreis Ostholstein sind bei den deutschen Meisterschaften nur Außenseiter

shz.de von
erstellt am 23.Aug.2017 | 22:52 Uhr

Mit 28 Starts bei den Meisterschaften der Sportschützen auf der Olympia-Schießanlage
in Garching-Hochbrück vor den Toren Münchens ist der Kreisschützenverband Ostholstein wieder gut aus dem nördlichsten Bundesland vertreten. Vom 24. August bis zum 4. September wollen 22 Mitglieder aus sechs Vereinen versuchen, sich möglichst unter die besten Zehn zu platzieren. Ein Medaillengewinn wäre nach den bei-den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes gezeigten Leistungen eine Sensation. Selbst die weiteren zahlreichen Qualifikanten aus dem Norddeutschen Schützenbund sollten nur mit Glück einen Treppchenplatz ergattern können.

Auf dem Schießstand der Eutiner Sportschützen traten von den Gastgebern die dreifache Starterin Johanna Wohnsdorf, die Jugend des SSV Kassau und Lübecker Sportschützen zu einem Schlusstraining an und schossen unter Wettkampfbedingungen. Die 15-jährige Wohnsdorf ist erst seit 2015 Mitglied der Sportschützen. Das von Jörg Hunke trainierte Jugendklassen-Mädchen war schon 2016 in München, mit Luftgewehr, Luftgewehr-Dreistellung und Kleinkaliber 3x20 Schuss stehen für sie wie für Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau diesmal drei Wettbewerbe auf dem Plan.

Celina Sophie Dahm wurde 2016 in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr Elfte. Jetzt gehört sie ebenfalls zur weiblichen Jugend und startet wie die Eutinerin in den drei Wettkampfarten. Zusammen mit Kimberley Lau und Natalie Sevke bildet sie ein Kleinkaliber-Team.

Zusätzlich sind als Einzelstarterin Ann-Kathrin Singpiel, bei den Junioren B Andre Weede und Paul Venohr dabei. Venohr und Tanja Zupke dürften als Junioren ihr Können mit der Armbrust unter Beweis stellen.

Im KK-Dreistellungskampf der Altersklasse (ab 46) schießt auch Trainer Andreas Berthold, der sich über die große Kassauer Abordnung freut. „Wir hoffen auf eine Chance unserer Juniorenmannschaft mit Lina Meier, Sina Bidinger und Lisa Raumer im KK-Liegendwettbewerb. Die Zusammenarbeit mit dem SV Roland Bad Bramstedt und der SSG BooKuRiTra macht das möglich.“ Lina Meier steht im Gegenzug in der 3  x  20-Schuss-Mannschaft der Rolandschützen. Stolz auf seine Qualifikation kann der Kassauer Luftgewehr-Altersschütze Stephan Dohm sein, er ist der einzige Erwachsenenstarter.

Über die Zusammenarbeit mit Ostholstein freuten sich auch die Lübecker Sportschützinnen Marie-Christin Beneke, Julia und Rebecca Schneider.

Armbrust auf zehn Meter Distanz ist in diesem Jahr wieder die Wettkampfart des Schützenvereins Malente. Dessen sechs Schützen Marco Falkenhagen, Thorsten Gerhard, Christian Hirsch, Sara Grewe, Mara Schliemann und Wolfgang Langenfeld bilden dabei sogar zwei Mannschaften.

Als Einzelvertreter haben für die Schwartauer SG Katrin Knaipp in der Altersklasse mit der Luftpistole und für den PSV Eutin Ulrich Schütt aus der Seniorenklasse die Norm mit der Freien Pistole geschafft. Freude herrscht beim Schützenverein Scharbeutz, denn das Pistolentalent Sven Samelin hat in der Juniorenklasse B mit den Wettbewerben Luftpistole und Freie Pistole gleich zwei Startplätze ergattern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen