zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 02:00 Uhr

Generalprobe für Martin Schulz in NRW

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 02.Apr.2017 | 19:10 Uhr

Mit viel Bundesprominenz haben SPD, CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen die heiße Phase des Landtagswahlkampfes eingeläutet. Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) möchte nach sieben Jahren an der Landesspitze ihre Arbeit fortsetzen – am besten in einer rot-grünen Koalition. Dafür gibt es aber in Umfragen aktuell keine Mehrheit mehr.

CDU und FDP wollen Rot-Grün ablösen – möglicherweise zusammen, aber auch eine große Koalition oder sogar ein Wiederaufleben sozial-liberaler Gemeinsamkeiten ist möglich. Nur eine Ampel aus SPD, FDP und Grünen schloss ein FDP-Landesparteitag gestern auf Antrag des Landesvorstandes unter Bundesparteichef Christian Lindner aus.

Bei der „Generalprobe“ für Kanzlerkandidat Martin Schulz setzt die SPD auf einen Doppelsieg – bei der Landtagswahl am 14. Mai und gut vier Monate später bei der Bundestagswahl.

Seite 12  /  Kommentar Seite 13

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen