zur Navigation springen

Gemeinde Süsel kauft der Feuerwehr Fassensdorf ein Auto

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 19.Feb.2015 | 14:46 Uhr

Mehr als zwei Jahre Ungewissheit sind vorbei für die Freiwillige Feuerwehr Fassensdorf, gestern Abend fiel ein erlösender Beschluss in der Gemeindevertretung: Im aktuellen Haushalt wird ein Sperrvermerk aufgehoben. Damit wird der Kauf eines Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wassertank (TSF-W) der Marke Iveco möglich. Das war – wie berichtet – der Gemeinde Süsel als Vorführfahrzeug zu einem Sonderpreis angeboten worden. Im Gegensatz zu üblichen Gebrauchtfahrzeugen ist das TSF-W noch kein Jahr alt und wird deshalb auch gefördert.

Die Entscheidung fiel einstimmig, was sich im Vorfeld nicht angedeutet hatte. Neben SPD und Freien Wählern stimmten für den Kauf des „Schnäppchens“ auch alle CDU-Vertreter. Wie der Fraktionsvorsitzende Adrianus Boonekamp (CDU) sagte, dürfe man sich eine solche Chance nicht entgehen lassen. Die Gemeinde wird nicht einmal 57  000 Euro für ein rund 140  000 Euro teures Fahrzeug zahlen.

Einigkeit herrschte in der Gemeindevertretung über eine Verlängerung der Veränderungssperre für den Windpark bei Kesdorf. So soll verhindert werden, dass ein laufendes Änderungsverfahren für den B-Plan 6 nicht durch die vielleicht unerwünschte Aufstellung neuer Windräder gestört wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen