Gelungener Bundesligastart

shz.de von
11. September 2016, 21:57 Uhr

Die U19-Handballer des VfL Bad Schwartau haben ihren Bundesligaauftakt beim HC Empor Rostock mit 32:24(14:10) Toren gewonnen. Dabei überzeugten die Ostholsteiner vor allem mit ihrer sicheren Abwehr.

Das Spiel begann nervös und ausgeglichen. Die Gastgeber profitierten vor allem von Zeitstrafen des VfL und gingen 7:4 in Führung. Danach nahmen die Schwartauer das Heft in die Hand. Juri Knorr führte umsichtig Regie. Die neuformierte 5:1-Abwehr zeigte ihre Stärken, der VfL drückte aufs Tempo und führte zur Pause 14:10.

Auch in der zweiten Halbzeit war der VfL Schwartau mit einem überragenden Moritz Müller im Tor überlegen und baute den Vorsprung über 25:19 und 29:22 auf 32:24 aus. Vor 180 Zuschauern, darunter auch DHB-Trainer Klaus Langhoff, zeigte der VfL Bad Schwartau eine souveräne Partie, in der Janik Schrader mit zwölf Toren bester Schütze des Tages war.

Bereits am Wochenende wartet mit Cottbus die nächste Auswärtshürde. Anpfiff ist am Sonntag um 16 Uhr in der Lausitz-Arena.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen