zur Navigation springen

Geldsegen für Hospizinitiative und Frauennotruf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Mit so einer großen Summe habe ich gar nicht gerechnet“, zeigte sich Brigitte Maas jetzt erstaunt. Mit 2000 Euro unterstützt der Lions Club Eutin die Hospizinitiative – und mit dem gleichen Betrag zusätzlich noch den Verein „Frauenberatung und Notruf Ostholstein“.

Maas nahm als Vorsitzende der Eutiner Hospizinitiative den symbolischen Scheck am vergangenen Freitag aus den Händen von Lions-Club-Präsident Detlev Küfe entgegen – und Carla Schneider für den Notruf. Dort soll ein Teil des Geldes für einen geplanten Fachtag zum Thema „Häusliche Gewalt“ verwendet werden, sagte Schneider. Bei dem Aktionstag am 16. Januar im Kreishaus sollen sich insbesondere Vertreter von Beratungsstellen, Mitarbeiter von Jugendämtern und Experten zum Thema „Häusliche Gewalt“ austauschen können. „Insbesondere die Referenten kosten viel Geld“, sagte Schneider voller Freude über die finanzielle Unterstützung durch den Lions-Club. Der andere Teil der Spende soll für Präventionsarbeit an Schulen verwendet werden, so Schneider.

Die Hospizinitiative möchte die im November startende Kinder- und Jugendtrauerarbeit unterstützen. „Teilweise sehr kostenintensive Anschaffungen“ wie Handpuppen, Spielsachen und Malutensilien sollen durch die Spende angeschafft werden, sagte Maas.

Froh und stolz darüber, mit insgesamt 4000 Euro helfen zu können, zeigte sich Lions-Club-Chef Detlev Küfe. Die Summe kam beim Eutiner Stadtfest zusammen. Dort ist der Club traditionell mit seinem Weindorf vertreten, dessen Erlös zu 100 Prozent in die Förderung regionaler Kinder- und Jugendprojekte fließt. „Wir hatten ins diesem Jahr spürbar mehr Publikum im Weindorf“, sagte Küfe. In den Jahren zuvor habe es sinkende Einnahmen gegeben, in diesem Jahr ein deutliches Plus, so Küfe, der sich weiterhin darüber freute, dass viele Gäste des Weindorfs sich bereits beim Stadtfest über die beiden Vereine, die bedacht werden sollten, informiert haben.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 11:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen