Geldsegen für die Region

Die kreativsten Videos und Bilder zu ihrer Bewerbung brachten Wilhelmine Stock vom Sozialdienst Katholischer Frauen (li.) sowie Frauke Akers und Patrick Wormuth von der DRK-Kita „Kinderzeit“ aus Trittau jeweils einen Scheck über 750 Euro ein, den Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, gestern überreichte.
Die kreativsten Videos und Bilder zu ihrer Bewerbung brachten Wilhelmine Stock vom Sozialdienst Katholischer Frauen (li.) sowie Frauke Akers und Patrick Wormuth von der DRK-Kita „Kinderzeit“ aus Trittau jeweils einen Scheck über 750 Euro ein, den Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, gestern überreichte.

Die Sieger der Aktion „30 000 Euro für 30 tolle Projekte“ stehen fest / Rekordbeteiligung: 67 343 Stimmen wurden abgegeben

Avatar_shz von
14. März 2018, 11:24 Uhr

Die einen wünschen Geld für eine Leseecke in der Schule, die anderen eine Finanzspritze für ein Sonnensegel in ihren Waldkindergarten – Vereine, Verbände und Einrichtungen aus der Region konnten sich wieder um Geld aus der Aktion „30 000 Euro für 30 tolle Projekte“ der Sparkasse Holstein bewerben (wir berichteten). „Die Resonanz war wieder überwältigend. Vor allem zum Ende gab es noch einmal einen richtigen Ansturm“, sagte Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, gestern. Insgesamt wurden 123 Projekte eingereicht – 30 mehr als im Vorjahr. „Das lässt sich sehen“, kommentierte Lüdiger.

Bereits zum fünften Mal hatte das Geldinstitut die als gemeinnützig oder als mildtätig anerkannten Vereine in ihrem Geschäftsgebiet aufgerufen, sich mit einem Projekt um eine Förderung zu bewerben. Die 30 000 Euro stammen aus dem Sonderfonds der Aktion „Los-Sparen“ der Sparkasse.

Vom 7. bis 12. März durfte im Internet abgestimmt werden, wer zu den Siegern zählen sollte. Und dieses Mal hatte die Aktion eine Rekordbeteiligung: 67 343 Stimmen wurden abgegeben. „Wir sind mal mit 36 000 gestartet“, blickte Lüdiger zurück.

Insgesamt 30 Projekte – neun aus Ostholstein, 14 aus Stormarn, vier aus Norderstedt und drei aus Hamburg – erhalten nun je 1000 Euro. Die meisten Stimmen – genau 1855 – hat der Verein „Blasorchester Spielleute“ aus Bad Schwartau erhalten. Platz 2 errang mit 1632 Stimmen der Rahlstedter Sport-Club von 1905, Platz 3 sicherte sich der Förderverein der Grundschule der Stadt Fehmarn in Burg.

Und weiterer Geldsegen steht ins Haus: Zum „Fünfjährigen“ der Aktion gab es Jubiläumspreise von fünf mal 555 Euro, die unter allen Projekten ausgelost wurden, die nicht im Online-Voting gewonnen hatten. Das Losglück entschied hierbei für den Förderkreis der Kita „Am Binnenwasser“ (Neustadt), den Förderverein Am Wasserturm (Neustadt), den Förderverein Kita Otto-Hahn-Straße (Bargteheide), das Kinder- und Jugendnetzwerk Neustadt sowie für den Freundes- und Förderkreis Matthias Claudius (Reinfeld). Zum anderen wurden die kreativsten Bewerbungen ausgezeichnet – dabei lag der Fokus auf den besten Fotos und Videos. Dafür lobte die Sparkasse Holstein drei Preise in Höhe von 750, 500 und 250 Euro aus. Die Vergabe erfolgte durch eine Jury. Hierbei wurden Kreativität, die technische Qualität und die Geschichte hinter dem Beitrag bewertet.

Die beste Kombination dieser drei Kriterien brachte in der Rubrik kreativstes Bewerbungsvideo die DRK-Kindertagesstätte „Kinderzeit“ aus Trittau aufs Siegertreppchen. Platz 2 ging an die Tischtennisabteilung des TSV Bargteheide und „Bronze“ erhielt die Erich-Kästner-Grundschule in Stockelsdorf.

Für das kreativste Bewerbungsfoto erhielt die Beratungsstelle für Frauen und Schwangere des Sozialdienstes katholischer Frauen (Ortsverein Eutin) 750 Euro. 500 Euro gingen an den Förderkreis Kibi der DKSB-Kindertagesstätte „Am Binnenwasser“ (Neustadt) und 250 Euro an den Waldkindergarten „Muckestutz“ (Bad Oldesloe).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen