zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 06:29 Uhr

Geglückte Revanche

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Basketball-Oberliga: BG Ostholstein besiegt den TSV Husum nach 59:70-Hinspielniederlage 86:55

Die Oberliga-Basketballer der BG Ostholstein gehen als Spitzenreiter in die Weihnachtspause. Das Team um Kapitän Burkhard Nagel revanchierte sich gegen den TSV Husum für die Hinspielniederlage mit einem souveränen 86:55(22:13, 44:25, 68:39)-Erfolg.

„Wir haben die Defense deutlich aggressiver gespielt als in Husum“, nannte Nagel einen der Gründe für den glatten Erfolg. Seine Mannschaft nahm sofort das Heft in die Hand, übte Druck auf die Gäste aus und erwies sich bei den Würfen als sehr treffsicher. Die Folge war schon nach sechs Minuten Spielzeit eine beeindruckende Eutiner 18:4-Führung. Die Husumer fanden nie ins Spiel, suchten vergeblich ihren Rhythmus, probierten es mit einer Zonendeckung, bekamen aber keinen Zugriff auf Ball und Gegner.

TSV-Trainer Achim Trautmann beklagte Krankheiten und Verletzungen, die seinem Team große Probleme bereitet haben. Die Mannschaft habe nur selten zusammen trainieren können: „Man spielt nicht zusammen, weil man auch im Training selten zusammen ist. Heute waren es bis zum Schluss alles Einzelaktionen.“ Trautmann haderte zudem mit dem Boden in der Sporthalle der Weberschule, der sei ziemlich glatt und garantiere den Eutinern einen Heimvorteil.

Burkhard Nagel war nach dem dritten Sieg in Serie hörbar zufrieden: „Wir haben uns in dieser Saison mit Till Ehlermann und Manuel Thiel gut verstärkt, so sind wir im Kader tiefer aufgestellt.“ Zudem sei die Mannschaft aus der vergangenen Saison zusammengeblieben. Die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, Erfahrung und Spielfreude mache die BG Ostholstein stark. Zur Perspektive des Teams äußerte sich Nagel zurückhaltend. Der erste Platz zur Weihnachtspause sei zwar sehr wichtig, aber bis zum Saisonende sei es noch ein weiter Weg. „Wir können realistisch einen Platz unter den erste Dreien anvisieren“, sagte Burkhard Nagel. Eine Prognose, ob die Eutiner eventuell ein Aufstiegsrecht wahrnehmen könne, wagte er nicht: „Was in der nächsten Saison passiert, ist noch nicht abzusehen.“ Alles hänge von der personellen Entwicklung ab, ob Spieler das Team verlassen oder ob sich neue Spieler der BG Ostholstein anschließen. „Wir sind nur ein kleiner Basketball-Standort“, stellt Nagel bescheiden fest.

Die Mannschaft startet am Sonnabend, dem 14. Januar, ab 15.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei der Turnerschaft Einfeld in das Sportjahr 2017. Das nächste Heimspiel steht eine Woche später, am 21. Januar, ab 20 Uhr auf dem Spielplan, Gegner ist dann der TSB Flensburg.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Dez.2016 | 21:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen