Gefährliches Überholmanöver löst Auffahrunfall aus

Durch den Aufprall auf das Heck des Golfs wurden im Seat die Airbags ausgelöst.
Durch den Aufprall auf das Heck des Golfs wurden im Seat die Airbags ausgelöst.

Ein Autofahrer aus Borgwedel (Kreis Schleswig-Flensburg) hat mit einem missglückten Überholmanöver auf der B 76 einen Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

shz.de von
04. Juni 2014, 16:12 Uhr

Das ging gründlich schief: Mit einem missglückten Überholmanöver hat ein Autofahrer aus Borgwedel (Kreis Schleswig-Flensburg) gestern Nachmittag auf der Bundesstraße 76 einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ausgelöst. Der junge Mann, der mit seiner Freundin in einem schwarzen Volvo-Kombi in Richtung Lübeck unterwegs war, überholte gegen 13.30 Uhr auf Höhe der Kreisgrenze trotz Gegenverkehrs ein anderes Fahrzeug.

Um einen Zusammenstoß mit dem Volvo zu verhindern, bremste eine junge Frau ihren silbernen Golf mit Kieler Kennzeichen stark ab. Das bemerkte der Fahrer eines dahinter befindlichen schwarzen Seat Ibiza mit Ostholsteiner Kennzeichen offenbar zu spät und krachte dem Golf etwa 100 Meter vor der Kreisgrenze ins Heck. Der Aufprall war so stark, dass im Seat die Airbags ausgelöst wurden. Sowohl der Seat-Fahrer als auch die Golf-Fahrerin kamen per Rettungswagen in die Eutiner Sana-Klinik. Dem ersten Anschein nach haben sie vergleichsweise leichte Verletzungen davongetragen. Die Polizei leitete den Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei. Die kollidierten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen