zur Navigation springen

Gartenschau benötigt Unterstützung der Eutiner

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 31.Mär.2016 | 03:07 Uhr

„Wir werden rechtzeitig fertig bis zur Eröffnung, aber jetzt sind wir auf die Mithilfe der Eutiner angewiesen“, sagt Geschäftsführer Martin Klehs. Ein Blumenlieferant ist ausgefallen und nun fehlen noch rund 1500 Pflanzen, um das Bild an der Stadtbucht zu vervollkommnen. Es ist ein Geben und Nehmen. Klehs: „Vor Beginn der Bauarbeiten haben wir die Eutiner eingeladen, die Pflanzen an eben dem Hang, der nun noch kahl ist, auszugraben und mit nach Hause zu nehmen. Und jetzt hoffen wir, das die Hilfsbereitschaft genauso groß ist, wie damals der Ansturm war, als die Stadt etwas zu verschenken hatte.“ Die Eutiner sollen auf keinen Fall die alten Rosen wieder zu Hause ausgraben, betont Klehs. Das passe nicht in das neue Pflanzkonzept und außerdem würden die Pflanzen den schnellen Wechsel in dieser Jahreszeit nicht verkraften. „Wir würden uns freuen, wenn jeder Beschenkte ein Frühjahrsblüher spendet. Für den Wechselflor im Sommer habe die LGS die Zusage von einem anderen Lieferanten bereits.

Wer dem LGS-Team helfen möchte, wendet sich bitte per E-Mail an blumen@eutin-2016.de. Nennen Sie in der Mail bitte die Anzahl der Frühjahrsblüher und sowie Ihre Kontaktdaten, damit sich die LGS-Pflanzplanerin zügig mit Ihnen in Verbindung setzen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen