Garten am frischen Wasser: Stadt beteiligt sich an Pflege

Avatar_shz von
26. Oktober 2018, 00:19 Uhr

Die Stadt Eutin beteiligt sich künftig mit 1800 Euro pro Jahr an den Kosten zur Pflege des Gartens am frischen Wasser, der im Rahmen der Landesgartenschau auf Kirchengelände mit städtischer Unterstützung entstanden war und weiterhin öffentlich nutzbar ist. Nach einigem Hin und Her in der Diskussion im jüngsten Hauptausschuss gab es das mehrheitliche Votum für die Kostenbeteiligung. Während die einen Probleme damit hatten, der Kirche zusätzliches Geld zu geben (Rudolf Gröne, CDU), wollte sich die SPD nicht an geringfügig beschäftigten Arbeitsverhältnissen beteiligen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen