zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 20:13 Uhr

Malente : Ganzheitliche Sicht auf Gesundheit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Unter dem Motto „Der aktive Patient“ will das 16. Kneipp-Festival im Malenter Kurpark die Selbstbestimmung Erkrankter stärken.

„Der aktive Patient“ lautet das Thema des Kneipp-Festivals, das am Sonntag, 11. Juni, im Malenter Kurpark stattfindet. Damit wende sich die 16. Auflage des Gesundheitsfestivals im Herzen der Holsteinischen Schweiz besonders an Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen, erklärte der Kieler Arzt, Erich J. Conradi, der seit den Anfängen zu den Organisatoren der Veranstaltung gehört. Bereits am Sonnabendnachmittag, 10. Juni, stimmen eine Vernissage und eine Filmvorführung auf das Kneipp-Festival ein.

„Heute haben es Patienten schwer“, weiß Conradi. Es gebe so viele Experten und Leitlinien, traditionelle und alternative Heilverfahren, die Schulmedizin und die Apotheken versprächen Rat zur Heilung, und der Erkrankte, gerade der chronisch Kranke, stehe vor einem Dilemma: Wie soll er entscheiden, welche Therapie entspricht ihm am besten? Das Kneipp-Festival bemühe sich um eine ganzheitliche Sicht der Gesundheit, die Körper, Geist und Seele anspreche. „Wir wollen die Selbstbestimmung und die intuitive Kompetenz des Betroffenen fördern.“

Am Vorabend steht um 16 Uhr im Kursaal der Film „Patch Adams“ mit Robin Williams in der Hauptrolle auf dem Programm. „Dabei geht es um die wahre Geschichte des amerikanischen Medizinstudenten Hunter ,Patch‘ Adams, der 1985 in Virginia sein eigens Krankenhaus gründet, in dem Patienten sich um Patienten kümmern und Humor und Mitgefühl wichtiger sind als die richtige Schulmedizin“, berichtet Conradi.

Den Auftakt am Sonnabend bildet um 16 Uhr die Vernissage zur Kunstausstellung „Wasser“ von der Fotografin Stefanie Kohr aus Kiel und der Malerin Carmen Loger aus Flensburg. Beide Künstlerinnen zeigen ganz neue Arbeiten zu diesem schillernden und vielfältigen Element voller Heilkraft. Die Werke bleiben vier Wochen hängen und können käuflich erworben werden.

Am Sonntag wird das Festival um 11 Uhr mit einer Rede von Bürgermeisterin Tanja Rönck eröffnet. Erich Conradi wird danach Programm und Teilnehmer vorstellen. Nach dem folgenden Rundgang geht es ins Kneippbecken zum Wassertreten oder zum Armbad. Um 12 Uhr beginnen die Vorträge im Kurhaus. Im stündlichen Wechsel werden in mehreren Räumen ganz unterschiedliche Themen von versierten Fachleuten vorgestellt (siehe Info-Kasten). „Wir haben uns um ein vielfältiges Angebot bemüht“, versicherte Conradi. Viele der Referenten hätten auch einen Stand auf dem Festplatz.

Weitere Stände vor und in der Liegehalle werden aufgebaut von Ernst und Roswita Schlesselmann von der Selbsthilfegruppe Klinefelter-Syndrom, Katharina und Maria Gries aus Kiel stellen ihr Projekt Abenteuer Rückenwind auf dem Segelschiff Thor Heyerdahl vor. Die Volksinitiative zum Schutz des Wassers mit Reinhard Knof, Diplomchemiker aus Nehmten, sammelt Unterschriften gegen die Belastung unseres Grundwassers durch Industrieeintrag und Frackingabwässer.

Hermann Imbusch, Apotheker in Malente, stellt mit seinen Mitarbeitern die Friesenapotheke vor. Kirsten Brecht-Hildebrand präsentiert Kinesiologie und Familienstellen. Auf dem Festplatz wird eine große Sommersuppe von den Betreibern und den Gästen des Wohnparks Grebin verkauft.

Im Café am Eck gibt es Getränke und hausgemachte Kuchen von Carola Diehnelt. In der Musikmuschel spielt um 14 und 16 Uhr das Husumer Ukulele-Orchester. Julia Freese beginnt um 15 Uhr eine Führung durch den Kurpark. Zwischen den Bäumen wird jeweils eine Stunde ChiGong von der TaiJi-Meisterin Almut Schmitz und KumNye, tibetisches Heilyoga mit Ute Havemann aus Kiel geübt.

Auf dem Luisensteig können die Therapiepferde in Aktion bewundert werden. Im Amphitheater steht ein Glockenturm. Auf dem Festplatz bieten Stände des Kneipp-Komitees, des Naturheilvereins Kiel, von Heilpraktikern und einer Kräuterfrau Information und Literatur; Kaffee der indischen Ureinwohner und Silbergongs können erworben werden. Mit einem Singen von Ausstellern, Teilnehmern und Besuchern unter Leitung von Christian Leichtfuß, einem der Organisatoren, klingt das Festival auf dem Festplatz aus. Eintritt wird nicht erhoben.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jun.2017 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen